Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ruamzuzler

unregistriert

1

Samstag, 4. Juni 2011, 18:10

Fazit zur Staffel

Wir haben zwar noch zwei Sendungen, aber ich glaube, wir können trotzdem schon anfangen, die Staffel zu reflektieren.
Also - was hat euch gut gefallen, was fandet ihr unerträglich in der 6. Staffel GNTM, 2011?

Ich will mal mit dem Positiven anfangen:
- Die Red-Spezial finde ich eine gute Idee, weil zu viel Material am Boden des Schnittstudios landet, die können noch ein bisschen was dazu verdienen und wir bekommen wirklich alle Challenges und Trainings zu sehen und ein paar sympathische Backstage-Reportagen mit Sara. Wobei ich die Geduld der Mädchen bewundere - die werden vom offiziellen Team pausenlos interviewt, dann noch vom Prosieben-Online-Team und dann kommt auch noch Sara daher ...
- 2 wirklich gute Shootings mit tollen Fotos, Cirque de Soleil und Bienenshooting, 2 gute mit Rankin und das Tanz-Shooting
- Die letzten Folgen sind traditionell die besten, aber dieses mal hat sich der Zickenkrieg erfreulicherweise komplett gelegt und man kann genießen
- Ein paar tolle Mädchen sind wieder gefunden worden - Beauty-Schönheiten Aleks und Anna, Multi-Talent Amelie, Laufsteg- und Editorial-Queen Lisa, Publikumsliebling und Showtalent Marie-Luise sowie Rebecca, Jill, Natascha mit ihrer tollen Persönlichkeit
- Thomas Hayo als fairer und kompetenter Juror
- Gelegentliches Aufbegehren der Mädchen
- Exotinnen mit asiatischer und afroamerikanischen Wurzeln ganz vorn
- Ein paar schöne Livewalks, besonders die Challenge mit den Dreiergruppen

Negativ:
- Fokus auf Zickenkrieg, bzw. dauerndes Provozieren des selben
- Die unsäglich nervigen Rückblenden am Anfang
- Übertriebenes Hypen einzelner Mädchen
- Bis auf die 4 oben sauschwache Shootings
- Keine Gastjuroren
- L.A. und kein Ende
- Zu viele Mädchen zu lange
- Stöckel-Schorschs liebloser Umgang mit den Mädchen
- sinnlose Drehereien
- weitere Entfernung der Sendung vom wirklichen Modeln

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ruamzuzler« (4. Juni 2011, 18:18)


Celebrian

Anna Wintour | Peitschenadmin

  • »Celebrian« ist weiblich

Beiträge: 16 611

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Wohnort: Leipzig

Beruf: 1en und 0en hin und her schubsen

Alltime-Fav: Vanessa Hegelmaier, Neele Hehemann, Leyla Mert, Alisar Ailabouni, Lisa-Maria Könnecke

Danksagungen: 1170 / 3911

  • Nachricht senden

2

Samstag, 4. Juni 2011, 18:16

Dem schließe ich mich an, was die positiven Punkte angeht.
Dem hinzufügen möchte ich die tollen Backstagevideos.

Jetzt kommenn mal die negativen:
- Diese abscheulichen Schnitte am Anfang der Staffel
- Die wirklich unterirdischen Shootings. Selbst von so einer Persönlichkeit wie Ellen von Unwerth!
- Die gezeigten Laufstegtrainings von Hochä! (Das in den Backstagevideos sah ja noch ganz gut aus...)
- Diverse Fehlentscheidungen der Jury
- Der angezettelte Zickenkrieg
- Hauptaugenmerk auf sinnlosen Sachen
- wenig Jobs
- wenig Anweisungen der Photographen
- wenig Raum für Weiterenticklung seitens der Mädchen. Eben durch:
- fehlende Bereitschaft der Jury und des Senders sich wirklich dem Aufbau der Mädels zu widmen. Getreu dem Motto friss oder stirb. Dieses "Mach mal!" nervt mich einfach.
BTW: Kurzform -> Cele.
C wird wie K ausgesprochen Ke-le-bri-an. ;-)



Zitat

"Anna hält ihren Finger nicht in den Wind, sie ist der Wind."

vanessafan

Topmodel

Beiträge: 8 552

Registrierungsdatum: 18. Februar 2011

Alltime-Fav:

Danksagungen: 1095 / 1316

  • Nachricht senden

3

Samstag, 4. Juni 2011, 18:31

Ich kann mich dem bisher Geschriebenen nur anschließen. Ich bin sehr enttäuscht von der Staffel. Mit dem eigentlichen Modeln hatte das meiste nichts mehr zu tun. Und dabei nervt es mich besonders, dass dann den Mädchen zum einen immer noch gesagt wird, sie könnten am besten sofort in Mailand und Paris laufen und zum anderen, dass die meines Erachtens sinnlosen Action-Challenges u. ä. immer noch damit gerechtfertigt werden, dass dies gut für den zukünftigen Modelberuf sei. Sicherlich für das Publikum ist so etwas interessant und für die Mädchen auch eine große und wahrscheinlich auch unvergessliche Herausforderung, aber mit einer Vorbereitung auf ein mögliches Weiterarbeiten als Model hat dies in keinster Weise zu tun. Ich finde auch, dass sie langsam ehrlich sein sollte und auch öffentlich sagen sollten, was sie eigentlich suchen: ein Werbemodel.

Mein größter Negativpunkt war, dass es so gut wie keine Laufstegjobs gab. Eigentlich gab es ja nur den FelderFelder Job. Außerdem für einige eine Show auf der Berlin Fashion Week sowie die "Privatshow" in Brasilien. Dafür gibt es ein klares :thumbdown: , da hilft es auch nicht, dass man immer so viel Wert auf den abschließenden Livewalk gelegt hatte, der m. E. größtenteils mit einem Walk auf einem richtigen Laufsteg (diese Drehungen!!!) nicht das Geringste gemein hatte.

ruamzuzler

unregistriert

4

Samstag, 4. Juni 2011, 18:49


Mein größter Negativpunkt war, dass es so gut wie keine Laufstegjobs gab.

Da fällt mir ein: Kein New York diese Staffel! :thumbdown:
Dieses "man kann jederzeit rausfliegen" mit den Rauswurfen bei den Shootings war auch absolut verzichtbar.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ruamzuzler« (4. Juni 2011, 18:54)


hexen_model

unregistriert

5

Dienstag, 7. Juni 2011, 18:54

Absolut negativ, mit dem die Sendung für mich zu sterben droht:

- die fehlenden Laufsteg-Jobs
- die grauenhaft schwachen Foto-Resultate (Ausnahmen seh ich genau wie ruam)


Schwer erträglich (wirklich schwer erträglich!) außerdem:
- Thomas Rath (vor allem noch mit dem verlogenen "bei mir in Mailand")
- die Ausrichtung auf 12-14-Jährige (die Rückblenden und das Favoriten-Aufbau und -Abriss-Gedöns)
- die Konzentrierung auf L.A. und das totale Fehlen von NY, Paris, Mailand

Schwach und überdenkenswert:
- das viel zu lange Mitschleifen von Mädels, die absehbar keine Finalchance haben
- die Einseitigkeit der Jobs auf Heia-Popeia-wir-sind-ja-so-gut-drauf-Werbe-Auftritte, die eigentlich fast ausschließlich auf Werbung innerhalb der GNTM-Sendung zugeschnitten sind
- der Ausfall von Gastjuroren und
- das Zurückschrauben bis fast zum völligen Fehlen der catwalk- und shooting-Trainings
- die Auswechslung des verantwortlichuen / bzw. die Zurückschraubung des Etats für die Musikauswahl (da ist wirklich was an Stimmung verloren gegangen, am Ende nervte es nur noch immer dieselben Versatzstückchen in die Ohren gehaun zu bekommen)

(Jorge gehört vielleicht in alle 3 Kategorien, keine Ahnung, will auch gar nicht weiter drüber nachdenken)


Positiv:
- die Mädels
--- mit ihrem Charakter (Aleks, ML, Rebecca, Sihe ...)
--- mit einem Ausnahme-Talent
--- mit einer Kandidatin aus der Zielgruppe "Prollo"-Milieu, die was taugte und sich wirklich entwickelt hat
- die backstage-Videos samt der "mein Kleiderschrank" und "meine Zahnbürste"-Porträts
- die größere Mühe bei der Kleiderauswahl für die Entscheidungswalks
- Thomas Hajo

Wunderbar:
- die TV-Aufnahmen vom cirque-du-soleil-Shooting
- Heidis Heels auf dem Weg in die Wüste ^^

Beiträge: 220

Registrierungsdatum: 26. März 2010

Alltime-Fav:

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 8. Juni 2011, 09:51

Genau nach diesem Thread habe ich gesucht. Zur Recherche der Werbepartner-Siegerin-Verschwörungstheorien habe ich mir die Gilette-Werbungen bei youtube angeschaut. Und dabei ist mir aufgefallen, wie wenig Werbepräsent die Mädels dieses Mal sind. Gerade letzte Staffel (aber eigentlich seit STaffel 3) wurden doch so viele Werbespots mit den Kandidatinnen für den deutschen Markt gedreht (c&a, müller, singstar, naja und gilette und sony). Da ist die Ausbeute dieses MAl ja schon geringer.

Bis kurz vor Schluss fand ich nur die Mädels sympathisch die viel zu wenig gezeigt wurden. Da für mich die Fotoshoot-Ideen und -Umsetzungen immer einen wichtigen Bestandteil von GNTM ausmachen, bin ich diese Staffel gar nicht auf meine Kosten gekommen. Unterm Strich gibt es einen guten Fotoshoot (Bienen), zwei mittelprächtige (Trapez und Tanzen) aber der Rest war Müll. Aber wem erzähl ich das, hat ja jeder gesehen.

Und was wahrscheinlich nicht nur mir auffällt: Diese Staffel waren die Top3 sowas von vorhersehbar, obwohl genügend Mädels mit ähnlichem Potential dabei waren. Und auch das nimmt die Spannung udn macht das Mitfiebern schwerer.

Nichts desto trotz: ich, wir, alle schimpfen über die Staffel, aber in einem Jahr haben wir das schon weider verdrängt und werden wieder voller FReude GNTM einschalten. Und wenn es nur darum geht, sich hier im Forum weiter über das Format aufzuregen. Außerdem find ich die ungeraden Staffeln eh sehenswerter, da es meist weniger Zickenkireg gibt. ( ich glaub, die verfahren so: nach einer Zickenreichen STaffel regt sich jeder auf, also wirds zurück gefahren, während der neuen Staffel merken die, das es doch zu langweilig ist, also nimmt man sich beim nächsten Casting fets vor weider merh Zickenpotential zu casten...das die über die Zeit auch noch netter werden können beweist zum Glück Anna).

Ich denke es kann nur besser werden, und wenn nicht haben wir wenigstens was worüber wir schreiben können :D
"..." sagen mehr als tausend Worte

hurlbrink

Gesperrt

  • »hurlbrink« wurde gesperrt

Beiträge: 5 348

Danksagungen: 420 / 591

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 8. Juni 2011, 12:25

Außerdem find ich die ungeraden Staffeln eh sehenswerter, da es meist weniger Zickenkireg gibt.


Nicht wirklich.

Staffel 1: Zugegebenermaßen fast kein Zickenkrieg. Auf Grund der Handy-Geschichte hätte ein Zickenkrieg gegen Micaela entstehen können. Micaela ist dafür zu früh ausgeschieden. Es war außerdem die Pilotstaffel, in der noch herumexperimentiert wurde. Auf Zickenkrieg zu optimieren hatte da noch nicht hohe Priorität, es musste erstmal das Format (Suche nach einem Topmodel) an sich entwickelt werden. Welchen Erfolg das Format GNT auf ProSieben haben wird, war noch gar nicht klar.

Staffel 3: Zickenkrieg gegen Gisele, auch von Seiten Sarah Knappik. Meiner Meinung nach sogar schlimmer als in Staffel 4, weil Gisele psychisch labil war und es nicht verkraften konnte.

Staffel 5: Zugegebenermaßen schwacher Zickenkrieg gegen Laura. Bisher die einzige reguläre ungerade Staffel mit wenig Zickenkrieg.

Jaisalmer

unregistriert

8

Mittwoch, 8. Juni 2011, 13:22

Dem oben geschriebenen ist nichts hinzuzufügen. Für mich war es bisher die schlechteste Staffel von allen, was sicherlich nicht an den Teilnehmerinnen lag - im Gegenteil.

Was waren das noch für Zeiten als sie für Talbot Runhof über den Laufsteg gehen durften oder die Zeiten in New York. Der Catwalk in Bangkok unvergessen.... und was haben wir jetzt? Dirndl Wettbewerbe..... ein Graus....

Die 6. Staffel hat dermassen an Qualität eingebüst, mit modeln hat das alles so gut wie nichts mehr zu tun. Was hätte man da rausholen können aus den hübschen Mädels. Die Fotoshootings waren mit den oben genannten Ausnahmen eine Katastrophe, am schlimmsten das mit den Babies! Was war das denn bitte?

Ich denke ja immer Heidi ist intelligent, sie verkauft sich doch auch mit diesem Produkt.... was geht da nur in ihr vor? Reine Geldgier? Sie muss doch selbst merken dass das alles Käse ist was sie da macht, die Bilder schlecht usw. usw.

Nun GNTM: 2 Points.... mehr gibts nicht: Den ersten für die wirklich erfrischenden Teilnehmerinnen und den 2. für Thomas Hayo!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher