Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Search

Model

Beiträge: 963

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2013

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 188 / 358

  • Nachricht senden

313

Mittwoch, 30. März 2016, 15:25

Gedanken zu Folge 8 Staffel 11 (Überlänge, daher gestückelt)

Gedanken Folge 8 zu den Beiträgen bis einschließlich Beitrag 305 (Der neue Beitrag von hexe reloaded und das nachfolgende kannte ich noch nicht.)

Zitat von »Dark Soul«

Jetzt aber möchte ich etwas einwerfen, was ich einfach nur schrecklich finde. Ohne es zu werten, ohne Jemanden anzugreifen, und ohne eine genaue Begründung dafür zu finden: Es geschieht nämlich gerade etwas, was auch in viel schlimmeren Fällen z.B. vor Gericht geschieht, als jetzt nur beim vorliegenden Fall: Das Opfer wird zum Täter gemacht.

Finde ich einen sehr wichtigen Gedanken!
EMMA und Co. setzen sich schon seit Jahrzehnten dafür ein, daß Frauen nicht mehr als Objekte betrachtet werden, sondern subjektiv als Menschen mit Persönlichkeit. Kürzlich las ich zufällig in einer aktuellen Ausgabe Kritik über GNTM. Wobei aus EMMA-Redationssicht die Männer Schuld sind, daß eine Sendung in der Art gezeigt wird.
Aus dieser Grundhaltung kümmert sich EMMA schon sehr lange darum, daß sich die Situation von Frauen und Mädchen bessert und ihnen solche Situationen soweit möglich erspart bleiben.

Zitat von »Dark Soul«

Kim bekommt kaum Verständnis, kaum Mitgefühl.

Teil hängt das mit der Lästerfreude zusammen, die in positiveren Momenten durchaus zu lustigen Statements über allerlei Unmöglichkeiten führt und Partystimmung ins Forum bringt.
Erinnert sei da an Freds Glückshose, die sehr viele vermutlich niemals freiwillig angezogen hätten und schon gar nicht vor der Kamera. (Wobei Fred diese Hose mit ihrer eigenen Würde trug und ruhig auch tragen kann.)
Teils dürfte es auch damit zusammenhängen, daß solch eine Busenblitzer-Situation einer persönlichen Wertebeurteilung unterliegt, die ganz unterschiedlich ausfallen kann. Eben von "ist ja gar nichts passiert" bis "Weltuntergang".
Bedenkt man, wie verschämt inzwischen mit dem Thema "Entblösung" umgegangen wird, was sich ja deutlich bei dem "Nackt-Shooting" zeigte, kann man Kims Reaktion gut verstehen.
In der Hinsicht ist die Kluft zwischen Anspruch "zeigt dich bloß niemals" und Wirklichkeit "Nacktheit wird einem regelrecht hinterher geworfen", so extrem wie noch selten zuvor.
Wobei man dazu sagen muß, diese Kleider waren ja auch regelrecht darauf angelegt, Busenblitzer zu provozieren und das wurde von denen, die diese Kleider für den Dreh ausgesucht haben auch ganz bewußt in Kauf genommen. Stichwort Öffentlichkeitsarbeit und Marketing.
Vermutlich wurde von der Redaktion befürchtet, daß nach der Bombendrohung letztes Jahr, die Einschaltquoten stark zurückgehen könnten und das sollte eben durch "heiß und sexy" aufgefangen werden. Anders kann ich mir die gehäufte Ansammlung von vergleichbaren Situationen in den vergangenen paar Folgen nicht erklären. Eventuell noch mit Einfallslosigkeit und Überdeckung von Inhaltsleere, denn außer Shooting, Gewinn einer Michalsky-Handtasche und dem erhofften Stolperer-Walk hatte die Sendung tatsächlich nur Kim zu bieten.
Wo sind die Kunden-Castings? Wo die Jobs, durch die den Models ein Start im Modelbusiness ermöglicht wird? Alles kaum bis gar nicht vorhanden. Da braucht es Ablenkung, um den Medien was zum Schreiben zu geben, denn nur wenn Werbung gemacht wird, können Menschen auch neugierig auf die Sendung werden.

Zitat von »Dark Soul«

Erstens, mag das Foto auf der Originaltitelseite tatsächlich verpixelt gewesen sein

Also ich hab den Seitenlink aus dem Spoilerthread mitbekommen, hatte aber längst vergessen, daß es Kim war, denn zu dem Zeitpunkt waren mir die Teilnehmerinnen noch ziemlich unbekannt und außerdem prägte sich mir stärker das Foto von Lara Christin ein, die ohne Foto von der Jury weg geht.
Im Spoilerthread war glaub eine unverpixelte Version des Bildes verlinkt, aber das macht längst keinen Unterschied mehr, weil sich mit Sicherheit beide Fotoversionen finden lassen.

Zitat von »Dark Soul«

Und zweitens kann ich nur schwer nachvollziehen - und ich meine das kollektiv, ohne Jemand bestimmtes damit zu meinen - wie wenig Empathie für dieses Sache vorhanden ist.

Da kommen die beiden oben genannten Aspekte wieder zum tragen.
Empathie kann nur dann aufkommen, wenn (zumindest teilweise) nachvollzogen werden kann, wieso Kim in der Situation so reagiert. Und viele werden sich gefragt haben, wieso Kim so reagiert hat, wie sie es tat. Jede(r) hat da eine persönliche Reaktionsweise auf Situationen in denen komplette Hilflosigkeit vorhanden ist und die man gerne ungeschehen machen würde.

Zitat von »Dark Soul«

Sie stumpfen uns ab, machen uns gefühllos.

Es gibt Menschen, bei denen diese Gefahr besteht; wobei das auch wieder von der eigenen Persönlichkeit abhängt, wie stark medialer Einfluss wirken kann.
.

WM 2018 - Fußball satt mit hoffentlich sehenswerten Spielen und einem passenden Weltmeister.

Finale: Frankreich gegen Kroatien - wünsche beiden Mannschaften Erfolg!
Wünsche allen die sich das Spiel ansehen, viel Freude daran.

Search

Model

Beiträge: 963

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2013

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 188 / 358

  • Nachricht senden

314

Mittwoch, 30. März 2016, 15:26

Wie sich im Thread noch zeigt, wird auch die zeitliche Reihenfolge durcheinander gebracht,
Ich gehe weiter unten in meinem Beitrag noch darauf ein.

Zitat von »Dark Soul«

... vielleicht wäre es ja möglich, für den Livewalk auf weniger gewagten Outfits zu bestehen?

Wie weiter oben schon geschrieben: Mein Eindruck war, genau das was passierte sollte möglichst passieren, damit die Presse Futter hat und Leute neugierig auf die Sendung macht. Heidi Klum und ihre Mitstreiter vertrauen nicht darauf, daß tolle Shootings, sinnvolle Herausforderungen und normale Runway-Szenen, am besten noch mit guten Jobs und Castings aufgepeppt, Einschaltquote bringen. Irgendwie scheint da eine ziemliche Verunsicherung zu herrschen, die eben mit "heiß und sexy" kompensiert werden soll.

Zitat von »Dark Soul«

Aber es ist erstmal auch ein Blossstellen vor der ganzen Welt. Da wurde Vertrauen missbraucht, und da wurden massiv Grenzen überschritten.

Stimmt, aber genau darauf war doch die komplette Sendung angelegt.
Wenn ich versuche mich in die Situation hinein zu versetzen und daran zu denken, selbst als Model dort fotografiert zu werden, hätte ich wohl nach langem Überlegen vergleichbar wie Fata reagiert, wenn ich den Mut dazu gehabt hätte. Ob ich in so einer Situation den Mut dazu hätte? Ich weiß es nicht. Da ich aber mit Sicherheit nie bei einer Castingshow fotografiert werde, brauch ich mir für mich auch keine Gedanken darüber zu machen.
Ich bin und bleibe der Meinung, daß in heutiger Zeit das Nackt-Shooting wesentlich besser in Bikinis geworden wäre und für Kims Kleid von der Entscheidung wäre es mit Sicherheit möglich gewesen, das Kleid durch transparente Schnüre zu entschärfen. War aber nicht drin, weil es eben so "heiß und sexy" wie möglich sein sollte.
(Übrigens ist das ja nicht das erste Mal, daß sowas bei GNTM passiert. Wäre Heidi Klums "Fürsorge" echt, würden solche Szenen nicht vorkommen, was aber vermutlich zulasten der Einschaltquoten ginge.)

Zitat von »hexe reloaded«

Nach meiner Einschätzung ist das Nippelalarm-Element Heidi und pro7 aufgedrängt worden. GNTM gehört zum Lechz-TV und lebt grundsätzlich davon, den Voyeurismus zu bedienen. Das Ganze könnte auch einfach heißen "Schöne Mädchen in aufregende Situationen gebracht." Sie verkaufen die Haut von 16-20Jährigen.

Wäre das ein Ausrutscher, würde ich dir zustimmen, aber das zieht sich doch genau genommen schon seit Staffel 1 durch unterschiedlichste Folgen und Finale von GNTM.
Stellen wir uns die Situation doch einfach nochmal vor.
Wir befinden uns inmitten vieler Schaulustigen, oder in freier Natur, wo jederzeit jemand sein kann, der nicht zum Drehteam gehört. Und ausgerechnet da wird dann solch ein Shooting angesetzt? Ausgerechnet in solch einer Umgebung laufen die Models in Kleidern die regelrecht "Nippelalarm" schreien?
Da würden sich bunte farbenprächtige Kleider für den Entscheidungswalk oder für den Dschungel Safari-Outfits statt Nacktshooting, viel mehr anbieten. Dann wären die Paparazzi auch gar kein so großes Problem.
Außerdem wäre es sicher möglich, die oder den Paparazzi abzulenken, wenn wirklich darauf Wert gelegt wird, daß keine Werbefotos für GNTM entstehen sollen.
Und mehr als pure Einschaltquoten-Steigerungs-Hoffnung sehe ich in der Doppelaktion auch gar nicht. (Doppelaktion deshalb, weil sowohl die Aktion selbst, als auch die Reaktion von Kim darauf auf vielen verschiedenen Ebenen funktioniert.)

Zitat von »hexe reloaded«

Für Heidi ist das ein Skandal. Ihr Geschäft lebt von der Freigabe der Sendung für Jugendliche. Sie MUSS garantieren, dass in ihrer Sendung keine Nacktbilder entstehen, die öffentlich ausgeschlachtet werden.

Offiziell gilt das natürlich, aber wenn man sich die "Pannen" mal vergegenwärtigt, würde es überraschen, wenn das nicht genau darauf angelegt würde, daß etwas passiert und man dann mitbekommt, wie die Kandidatin darauf reagiert.
Zum aktuellen Kühlwagen-Shooting. Warum mußte das zwischen zwei großen Hallen (vemutlich Flugzeug-Hangars) stattfinden, wo die Models in einem Glasgang in ihren lockeren Kleidungsstücken wie auf dem Präsentierteller saßen?
Wäre da ein Paparazzi dabei gewesen, hätte er freie Auswahl gehabt, was er fotografieren möchte.
Es wäre problemlos möglich gewesen, das in eine der Hallen zu verlegen, wo die Temperatur nicht ganz so krass unterschiedlich zum Kühlwagen gewesen wäre.
Aber die fast 50° Temperaturunterschied waren ja geradezu darauf angelegt, jemanden zum Umkippen zu bringen. Außentemperatur war glaub, wenn ich es richtig mitbekommen habe 40° und in dem Kühlwagen -10°.

Solche "Nackt"bilder sind in heutiger Zeit geradezu darauf angelegt, bei den Models Widerstand auszulösen, den es dann entweder zu überwinden gilt, oder eben zu einem Nein dazu zu stehen und eventuell einen Rauswurf zu riskieren. Fata konnte sich das nur leisten, weil sie schon damals mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit für die Top 10 vorgesehen war. Eine Camilla hätte man vermutlich bei solch einer Aktion heimgeschickt.
In früheren Staffeln wurden bei Bikini-Shootings durchaus schon Models aus dem Bikini gequatscht, also genau das Gegenteil dessen was Frau Klum dieses Jahr so von sich gibt, daß niemand Zwang ausübt. Von hautfarbenen Abdeckungen (also eine Art Micro-Bikinichen) ist soweit ich weiß noch sehr selten die Rede gewesen. Darüber hätte Heidi Klum in früheren Staffeln wohl meist gar nicht nachgedacht.

Zitat von »hexe reloaded«

Das ist ihre Bigotterie: sie heizt den Voyeurismus massiv an, muss aber eine strikte Grenze wahren. Wenn sie da versagt, ist das ihr Schaden. Und ich denke: darum ging's: zu demonstrieren, dass dem Sender diese Bilder Leid tun.

Vermutlich ist es mehr die aufgezwungene Doppelmoral der "öffentlichen Meinung".
Heidi Klum selbst ist ja in wesentlich lockereren Zeiten aufgewachsen, die solchem verdrucksten Voyeurismus eine unbefangene natürliche Nacktheit entgegen zu setzten versuchte.
Das wurde dann leider komplett überzogen, weshalb das Pendel wieder Richtung verdruckster Doppelmoral zuück pendelte.
Nacktheit ist in den 2010er Jahren ab 18. Wäre das anders, wären natürliche unschuldige Aufnahmen möglich, weil sich keiner irgendwas böses dabei denkt.
Wie leid es Heidi Klum und Co tut, werden wir ja in Zukunft erleben.

Zitat von »hexe reloaded«

im Sinne von "seht her, was ihr mit eurer Sensationsmache bei unsern 'Mädchen' bewirkt"

Wäre glaubhafter, wenn das nicht gleich noch mit Quotenförderung a la "was die Kandidatin deswegen erleidet" untermalt würde. Und sie nicht ständig in der Sendung immer wieder darauf angesprochen worden wäre, daß sie sich immer wieder dazu äußern mußte.
Im Sinne von "es tut uns leid und hoffen daß sowas nicht mehr vorkommt", wäre es besser gewesen, wenn Heidi und Kim gemeinsam im Gespräch gezeigt worden wären. Vergleichbares kam ja schon in früheren Staffeln vor, wenn Heidi einer Kandidatin gut zuredete, weil diese irgendwo Nacktfotos veröffentlich hatte.

Zitat von »hexe reloaded«

Da geht's um das (scheinheilige) Versprechen: wir bemühen uns darum, sowas zu verhindern.

Statt "sowas zu verhindern" müßte eigentlich "sowas nicht zu offensichtlich zu fördern" stehen, dann würde es besser passen und eher der Realität entsprechen.

Zitat von »hexe reloaded«

Heidi wusste, wen sie wie wohin dirigieren wollte.

Genau aus dem Grund stimmte ich auch nicht in die Lobrufe "Heidi hat mal sinnvolle Anweisungen gegeben" mit ein. Denn toll anweisen kann sie immer bei denen, die sie weiter haben will, doch bei Rausschmiß-Kandidatinnen äußert sie sich eher verwirrend oder störend. Wobei man fairer Weise sagen muß, manchmal macht sie auch einfach nur gar nichts.
Sie hat es voll drauf, denn sie hat es in den inzwischen 11 Staffeln gelernt.

Zitat von »hexe reloaded«

Was soll es da noch zu sehen geben? Außer dem Bisschen Haut für die Voyeure?

Also mir persönlich würde es gefallen, wenn die Fotografen mehr über die Shooting-Situation erzählen würden. Dann würde ich auch gerne öfter mehr von den Fotografen sehen, wobei mir klar ist, daß das in der Enge des Kühlwagens nur schwer umsetzbar gewesen wäre.
Für Fotografen wäre auch interessant gewesen, wie die Kameraausrüstung mit den krassen Temperaturunterschieden klar kommt. Wie funktioniert es, die Kameraausrüstung nicht zu schrotten? (Hätte mich deshalb interessiert, weil ich die umgekehrte Situation schon beinahe mal gehabt hätte, wenn ich eben wegen krasser Temperaturunterschiede in Minutenschnelle, nicht darauf verzichtet hätte.)
Was eigentlich auch interessant wäre, wie die Fotografen mit den Models arbeiten, wie es klappt daß die Kommunikation zwischen beiden zu tollen Aufnahmen führen. Das wird aber grundsätzlich von Heidi massivst gestört und unterbunden. Denn die Models sollen ja selbst irgendwie irgendwas machen, was dann je nach Absicht von Heidi von toll bis schlecht alles gewesen sein kann.
Außerdem würde ich gerne mal mehr Fotos zur Auswahl sehen und gerne nachvollziehen können, weshalb eine der ausgewählten Aufnahmen anderen vorgezogen wurde.
Auch interessant, wie stark werden die Fotos bearbeitet? Unterscheiden sie sich stark von dem, was direkt aus der Kamera kam? Ein Service wäre, wenn die EXIF-Datei zumindest ausschnittsweise mit angegeben würde, damit man nachvollziehen kann, auf welcher Basis die Aufnahmen entstanden sind.
usw.
.

WM 2018 - Fußball satt mit hoffentlich sehenswerten Spielen und einem passenden Weltmeister.

Finale: Frankreich gegen Kroatien - wünsche beiden Mannschaften Erfolg!
Wünsche allen die sich das Spiel ansehen, viel Freude daran.

Search

Model

Beiträge: 963

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2013

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 188 / 358

  • Nachricht senden

315

Mittwoch, 30. März 2016, 15:28

Zitat von »hexe reloaded«

... abgelegenen Hafengelände "in Australien"

War wieder ein Shooting der Marke "mehr Schein als Sein", weil es wirklich überall mit passender Location hätte aufgenommen worden sein können.
So als typisches "uns fällt gerade nichts besseres ein"-L.A. Shooting.
Wobei natürlich die Situation "im Kühlschrank-Gefrierfach" zu shooten, meinen Respekt hat, denn das ist ein Shooting, das ich niemals machen würde, weil ich sicher sein könnte, anschließend mit Grippe im Bett zu liegen.

Zitat von »hexe reloaded«

Und mir gefällt's! Der Spaß kommt rüber. Nix Aufrendes. Nix Wichtiges. Favoritinnen hab ich auch keine. Aber es funkt. Und die Zeit vergeht - wie bei guter Unetrhaltung.

Da kommt eben die unaufgeregte Art von Thomas Hayo voll zur Geltung. Er muß für seine besten Momente gar nicht im Mittelpunkt stehen, es reicht, wenn er eine Idee umsetzen kann und ihm keiner dazwischen funkt.
Und die "Klatsch-Hand-Umhängetasche" passt da auch ganz gut dazu.
Als Team könnten Thomas Hayo und Michael Michalsky sicher gut zusammenwirken. Mal sehen, ob die kommende Sendung meine Meinung bestätigt.
Da mir der Favoritinnen-Gedanke nicht so wichtig ist, freu ich mich einfach für den Erfolg von allen. Ich weiß ja schon, wer ungefähr Chancen hat ins Finale zu kommen, daher äußere ich mich nicht konkreter. Camilla hätte ich gern noch eine Weile dabei gehabt, weil sie durchaus ausdrucksstarke Fotos bringt, nur eben aktuell regelrecht ins Aus gerutscht ist.

Zitat von »hexe reloaded«

Warum schau ich da zu - noch etwa eine ganze Stunde lang?

... weil ich wissen möchte, wie es weiter geht. (Das ist zumindest meine Begründung.)

Zitat von »hexe reloaded«

Deswegen ist auch hier am Ende der Punkt: es ist Heidi Klum, die alles vermasselt. Sie raubt die Spannung. Sie raubt jede Dynamik.

Das aber auch nur, wenn man das zuläßt. Ich konzentriere mich da lieber auf Thomas Hayo, durch den manches noch etwas besser wird. Selbst Heidi Klum hat ihre Momente, wo sie positiv rüber kommt. Zu selten zwar, aber doch vorhanden. Daher kommt sie für mich nicht so unerträglich negativ rüber.

Zitat von »hexe reloaded«

Michalsky ist ein Komplettausfall

Auch bei ihm seh ich durchaus positive Momente. Gemessen an den Erwartungen die du in ihn gesetzt hast, kann ich deine Enttäuschung aber verstehen.

Zitat von »hexe reloaded«

In Jasmins Klugheit und Luanas Lachen seh ich jedenfalls immer noch Verbündete in meinem störrischen Widerwillen dagegen, endlich mit dem blöden GNTM Schluss zu machen.

Bei mir ist es eher das TMF. Und ein wenig die Models, die gerne GNTM werden wollen.

Was macht mir Spaß an GNTM?
Gute Shootings von faszinierenden Fotografen. Außergewöhnlich aber nicht zu extrem, mit Textilien die lockere gelöste Stimmung ermöglichen, Bewegungsfreiheit geben und Intensität ohne manipulativem Zwang. Also Shootings, für die sowohl Nahaufnahmen, als auch Blick aufs Setting und die Arbeit des Fotografen problemlos möglich sind.
Entprechend fallen schonmal die extremen Shootings und die "heiß und sexy" bis (Pseudo-)Nacktshootings raus, weil da zu erwarten ist, daß das Shooting langweilig wird und die Ergebnisse sowieso.
Shopping-Touren und die Lebensfreude drum herum finde ich meist auch ganz witzig, weil da meist viel Aktivität drin ist. Innenaufnahmen von dem was so in der Model-Villa passiert, gehört auch zu dem was ich sehenswert finde, solange es nicht stressige (und meist überflüssige) Kontroversen beinhaltet.
Castings und die dazu gehörigen Jobs können durchaus auch interessant sein, weil da dann gezeigt wird, was für ein Model unter Umständen wichtig werden kann.
Auch so manche Challenge ist sehenswert, weil das ermöglicht, die Kandidatinnen in den unterschiedlichsten Situationen zu erleben.
Die Entscheidungen sind dann interessant, wenn es gelingt mitzufiebern, doch das gelingt nicht in jeder Staffel gleich gut. Hängt eben auch davon ab, wie groß eine Kandidatin hervortreten soll und daher dann entsprechend oft gezeigt wird.

Langweilig finde ich überflüssige Streitereien und Aktionen, die nur auf "mehr Schein als Sein" ausgelegt sind. Das ist dann das, was Q immer "eine besondere Ehre" nannte, von der im Bild nie was zu sehen war, weil es nicht nachvollziehbar ist,
Weil wir zufällig gerade in Australien sind, da interessieren mich weniger die Shootings, die genauso gut in L.A. produzierbar wären, sondern eher diese, die Einzigartig direkt mit Australien in Verbindung gebracht werden können.

@Leyla
Wenn man mal all die Dinge abzieht, die nicht so toll sind, bleibt eine ganz brauchbare Staffel übrig, die dadurch interessant wird, daß Kandidatinnen dabei sind, denen man wünscht, weit zu kommen. Wenn möglich sogar ins Finale.
Also ganz alleine bist du nicht.

@Honigkuchenpferd
Kann deine Reaktion verstehen, wobei es natürlich auch immer darauf ankommt, wie intensiv man in einer Situation selbst steckt. Sich total hilflos fühlen, oder ungerecht behandelt, oder in der Existenz bedoht, oder vergleichbares mehr, kann alles ziemlich krasse unvorhersehbare Auswirkungen haben.
Daher bin ich vorsichtig mit Äußerungen, ob ich eine Reaktion für angemessen oder übertrieben halte, denn meine persönlichen Wertvorstellungen kann ich nicht 1 : 1 auf andere übertragen und verlangen, daß sie genau danach reagieren.
Meiner persönlichen Meinung nach hätte eine weniger intensive Reaktion von Kim ausgerecht, aber ich respektiere, daß sie so reagiert hat.

Übrigens, die verlinkte Zeitung erscheint im selben Verlag wie die kritisierte Boulevard-Zeitung. Der Verlag macht also mehrfach Kasse mit der Aktion.

An sexy Shootings kritisiere ich nur, daß sie meist zu langweiligen Fernsehbildern führen. Im Grunde ist das vertrödelte Sendezeit, die mit besseren Shootings sinnvoller gefüllt werden könnte. Also je mehr sexy, desto langweiliger wird es, je normaler die Textilien, desto größer die Bewegungsfreiheit und der Spaß der Models, was fast schon automatisch zu besseren Fernsehbildern und Fotos führt.

Zitat von »Kardamom«

Für mich persönlich ist das Erscheinen des Nippelbildes weniger schlimm, als das, was damit gestern in der Sendung gemacht wurde. Ein riesen Wind nämlich. Ich würde sogar fast so weit gehen und sagen, dass durch die Ausschlachtung und die Art und Weise wie diese von statten ging die Würde einer jungen Frau mit Füßen getreten wurde. Und zwar von Heidi, der ganzen P7 Meute und auch von Kims Freund.

Das ist leider die übliche Herangehensweise an solche Ereignisse. Erst wird die Situation geschaffen, genau dieses Foto zu erreichen und dann wird so getan, als ob man sich mächtig darüber aufregt und bringt umso mehr Leute dazu, sich damit zu befassen.
Reine Promotion, die darauf abzielt Einschaltquote zu generieren.
Kims Reaktion bei der Entscheidung fand ich aber toll, denn sie hat das für sich abgehakt, auch wenn Heidi Klum da gerne noch mehr für die Sendung hätte herausholen wollen.

Zitat von »kaesbrot«

Da soll noch mal einer sagen, die Produktion schaue nicht auf die Privatsphäre der Mädchen - diese ist hier im wahrsten Sinn des Wortes im Arsch.

Wahre Worte und wie öfters in mehrfachem Wortsinne :D
Großzügig auf einen typischen kaesbrot-Beitrag verteilt. Bitte mehr davon.

Zitat von »kaesbrot«

Keine gewöhnliche Handtasche, sondern ayne, die man auf dray verschiedene Aatn tragen kann (ich hab allerdings nicht ganz kapiert, welche...)

Na is doch enfach ... enmal als Klatsch, zum M verdeckenden halten, un dann noch mit kurzen Henkelchen als Handtäschchen oder mit langem Henkel als Umhängetäschchen.
Da hat unser Herr Designer sicher lange lange gegrübelt, wie er das harmonisch kreativ designen kann. Also ein Klatsch-Hand-Umhänge-Täschchen.
(Okay, ich gebs zu, dein Wortwitzniveau erreiche ich leider nicht. Bei dir wäre die Erklärung sicher wesentlich lesenswerter geworden.)

Zitat von »kaesbrot«

Warum zwängt man eigentlich zarte Frauenfüße in solches Folterschuhwerk?

Vermutlich um zu verhindern, daß sie vor Heidis wohltönender sanfter Stimme davon laufen.

[hexe reloaded]konkrete Gegenrede[/quote]
Der Aspekt den ich aus Dark Souls Beitrag herauslas ist so allgemein, daß er am sinnvollsten so geäußert wird. Es gibt ja das Sprichwort: "Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen". Und das baut sich eben soweit auf, wie es nichts anderes gibt, das interessanter wäre, um darüber zu reden.
Die Kritik mit gähn dürfte dich vermutlich unabsichtlich getroffen haben, ist zumindest meine Vermutung.

Zitat von »hexe reloaded«

Die Frage ist da nur, was konkret gemeint ist.

Ich hab es so verstanden, daß die unnötige Vorführung von Kim kritisiert wurde und daß es schon viel zuviele (zumeist) Frauen gab, die unter solchen Situationen leiden mußten.

Zitat von »hexe reloaded«

Aber dass die beiden nach dem Aufruhr um ihr Umstylings-Skypen so völlig naiv gegenüber Mithörern und laufenden Kameras sein sollten, das fand ich schon etwas befremdlich.

Deine Sicht der Dinge ist verständlich.
Zu bedenken ist aber, daß Kim und ihr Freund zu Zeiten der Dreharbeiten vom Eigengefühl her noch keine Personen des öffentlichen Lebens waren, sondern ganz normale Menschen.
Darum geht es ja in dem Gespräch, denn hier wird Kim zum ersten Mal mit der öffentlichen Reaktion auf irgendetwas von ihr konfontiert.
Die Aufnahmen entstanden im Januar 2016, die Ausstrahlung der ersten Folge fand im Februar 2016 statt. Das Umstylings-Skypen fand aus Perspektive von Kim und ihrem Freund noch unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt. Wurde ungefähr im November oder Dezember 2015 aufgenommen, die Reaktion auf das Umstellungs-Skypen ging dann ungefähr Ende Februar durch die Presse, da war diese Folge aber längst abgedreht.
Die Beiden ahnen zu dem Zeitpunkt noch nicht, ob und in welcher Weise, sie Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit bekommen.

Zitat von »hexe reloaded«

Sollte Kim völlig ahnungslos sein, von wo die Kamera auf sie drauf hält?

Sie ist damals so ahnungslos gewesen, wie wir alle es in Bezug auf Überwachungskameras in öffentlichen Räumen sind. Oft steht ein Schild da "dieser Raum wird videoüberwacht", beispielsweise auf einem öffentlichen Platz, beim Einkaufen, oder in einer Bahn, evtl. auch in einem Bus. Da weiß man zwar, daß da aufgenommen wird, hat aber keinerlei Bezug dazu und ist somit auch nicht in der Lage überhaupt darauf zu reagieren.
Die Models wissen, daß sie ca. 10 bis 12 Stunden täglich aufgenommen werden, aber das ist nicht so einfach fassbar und wird daher weitgehend ausgeblendet. Sonst wäre ein normales Verhalten gar nicht mehr möglich.
Sie gewöhnen sich an die Überwachung und denken sich nichts weiter dabei, denn sie wollen ja in der Fernsehsendung gezeigt werden. Dabei vertrauen sie darauf, daß zu persönliche Szenen schlicht nicht gezeigt und gleich gelöscht werden.
Kim hatte keine Ahnung, daß diese Szene ins Fernsehen kommt, weil sie in dem Moment ganz auf die Situation konzentriert war und Vertrauen zu Pro 7 und Heidi Klum hatte, daß es nicht in die Sendung kommt.
Nachträglich damit gerechnet hat sie mit Sicherheit nicht, befürchtet vielleicht, wenn ihr das überhaupt im Gedächtnis geblieben ist.

Zitat von »hexe reloaded«

Aber wir hier - wir sind keine Betroffenen.

Von der konkreten Situation sind wir als ZuschauerInnen nicht betroffen, können aber sicher eigene Situationen finden, in denen vergleichbare Hilflosigkeit herrschte und es einfach gut tat, wenn jemand da war, mit dem wir reden können und Verständnis bekommen.
Darauf zielt das ja ab, Kim durch Mitgefühl näher zu kommen. Bei denen, die Kim mögen Solidarität zu erzeugen und denen, die Kim gleichgültig gegenüber stehen, die Möglichkeit zu geben über die Situation auf persönliche Art zu reagieren.

Übrigens, besagte Skandälchen-Zeitung hat solche Fotos durchaus auch schon benutzt, um der Karriere betroffener Frauen zu schaden, oder dies zumindest zu versuchen.

Zitat von »hexe reloaded«

Die anzuratene und von Kim schon praktizierte Antwort darauf ist: hak' es ab.

Du hast recht. Sie hat das im Januar schon getan und wird nun Ende März öffentlich damit konfrontiert.
Fairer von Heidi Klum hätte ich es gefunden, wenn sie sich mit Kim zusammen gesetzt hätte und sich dafür entschuldigt hätte.

Zitat von »kaesbrot«

Unter dem Deckmantel der Aufklärung lässt sich so sogar noch "politisch korrekt" Sensationsgier lukrieren.

Leider.
.

WM 2018 - Fußball satt mit hoffentlich sehenswerten Spielen und einem passenden Weltmeister.

Finale: Frankreich gegen Kroatien - wünsche beiden Mannschaften Erfolg!
Wünsche allen die sich das Spiel ansehen, viel Freude daran.

Search

Model

Beiträge: 963

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2013

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 188 / 358

  • Nachricht senden

316

Mittwoch, 30. März 2016, 15:28

@tecu
Stimme dir zu. Wobei mir kleiderkreisel relativ unbekannt ist. Durch die Spoiler hier und auf rtvgames bin ich aber ziemlich gut informiert, was noch so alles kommen könnte.

@Willow 35
Kann ich nachvollziehen. Im Moment mache ich es noch so, daß ich mich dann lieber auf sehenswerte Szenen, wie die Lebensfreude bei der Bondi Beach Challenge konzentriere, denn da bin ich voll der Meinung von hexe reloaded, das sind Szenen, die gern öfter bei GNTM kommen dürfen.

Zitat von »hexe reloaded«

TV-Zuschauer von Container-Formate sehe ich eher als Voyeure

Da wehre ich mich mal ein klein wenig. Das was allgemein als Container-Format angesehen werden kann, schaue ich im Normalfall nicht, allenfalls zufällig oder wenn es sich aus besonderem Anlaß ergibt.
GNTM sah ich bisher eigentlich eher als Sendung, die sich ums modeln dreht, mit all dem was da dazu gehört. Also Fotoshootings, Castings, die Jobs und das bangen ob der Job erreicht wird, teils auch um ein wenig mitreden zu können, denn im Lauf der Jahre wurde mir auch TMF wichtiger und da gehört es eben dazu auch eine Sendung zu sehen, über die sich hier unterhalten wird.
Ob ich ohne TMF noch GNTM anschauen würde? Ich weiß es nicht.
GNTM lebt für mich von Weltreise, Erlebnissen an tollen Locations und interessanten Menschen die das alles erleben dürfen. Insofern bietet die Staffel diesmal teils ziemliche Magerkost. Aber noch hoffe ich, daß es besser werden kann.

Zitat von »lunessa«

Lächerlich!

Wieso findest du es lächerlich, in (vermeindlich) privaten Umfeld leicht bekleidet zu telefonieren? Zudem noch im Sommer, wenn es ziemlich warm ist?
Außerdem wußte Kim zu dem Zeitpunkt nur von der Existenz des Fotos, kannte es aber noch nicht. Vielleicht hat sie später, als sie es sah gedacht "uff, Glück gehabt, gar nicht so schlimm".

Zitat von »Dark Soul«

Eine Erkenntnis, etwas was mir aufgefallen ist. Vielleicht nimmt Jemand etwas daraus mit, vielleicht nicht. Für *mich* war es wichtig, diesen Beitrag zu schreiben.

Also ich fand es gut.

Zitat von »kaesbrot«

Besser wär gewesen, die hätten ihr den Hayo reingeschickt, der hätte ihr ganz ruhig gesagt: Schau, du hast nix gemacht, was man dir vorwerfen kann. So was kann passieren in dem Job.

Da wäre Michael Michalsky aber gar nicht begeistert gewesen, wenn die Models statt ihm, den Team-Mentor, den Konkurrenten geholt hätten.

Zitat von »kaesbrot«

Man darf nicht vergessen: Das Format lebt vom unterschwelligen Sadismus, Voyeurismus und von der Hysterie des Zuschauers.

Gruselige Vorstellung, aber im Grunde - genau überlegt - hast du recht.

Zitat von »kaesbrot«

Indem wir GNT schauen, brauchen wir uns nicht über die Maßen moralisch aufspielen, weils dazu nämlich wesentlich konsequenter wäre, das Format zu boykottieren.

Hm .. gibt mir zu denken. Im Moment sehe ich es aber noch so, daß Kritik vielleicht vom Sender aufgenommen wird und konstruktiv zu Verbesserungen führen kann.

Zitat von »Angelika_D«

Was mich während der Sendung irritiert hat, war der Zeitpunkt des Bild-Artikels.
Wann ist er nochmal erschienen? Im Jänner, oder?
Wurde dadurch nicht viel zu früh bekannt, dass eine Kim mit kurzen bloden Haaren es bis unter die Top (15? 12?) geschafft hat und in Australien mit dabei ist?
Somit wussten alle Interessierten doch viel zu früh, dass die ganze Geheule beim Umstyling für die Katz war und Kim mit kurzen Haaren offenbar recht erfolgreich.

Auf dem Foto hat Kim eine Kapuze auf und somit ist auch nichts von ihrer Frisur zu sehen.
tecu kann dir das sicher besser erklären, wie das Foto damals ankam und ob es Spekulationen ausgelöst hat.
Da zu dem Zeitpunkt die Ausstrahlung der Sendung noch nicht begonnen hatte, wußte niemand etwas von Kims Umstyling und wie sie darauf reagiert.
Ob damals gleich bekannt war, daß die Aufnahme von Australien stammt und wer nun abgebildet ist, ist mir auch unbekannt.
Das Foto hat damals vermutlich nicht viel ausgelöst und war schnell wieder vergessen.
Zum Zeitpunkt als das Umstyling gesendet wurde, war das Foto mit Sicherheit kein Thema mehr, was sich erst jetzt durch die massive Werbung dafür wieder geändert haben dürfte.

Im Januar war es Werbung für die bevorstehende neue Staffel von GNTM und nun Ende März ist es Werbung für die Zeitung und eine Möglichkeit weitere Artikel drum herum zu schreiben, was wiederum Werbung für GNTM ist.

Wäre das nicht ein Stück weit geplant gewesen, oder zumindest billigend in Kauf genommen worden, wäre es problemlos zu verhindern gewesen, indem entweder andere Kleider genommen worden wären, oder diese entschärft worden wären. Wurde aber nicht gemacht, denn der Paparazzi brauchte ja Werbefotos.
Als einen Grund sehe ich, befürchtet niedrige Einschaltquoten, denen man durch solche Aktionen entgegenwirken wollte. (Persönliche Meinung, ob es so war, weiß ich nicht.)

Kim war beim Telefonat im gemeinsamen Schlafzimmer und hat mit Sicherheit nicht damit gerechnet, daß die Szene für die Sendung Verwendung findet. Entsprechend freizeitmäßig gekleidet war sie dann eben auch.

Zitat von »Angelika_D«

Wurde die Vorjahressiegerin nicht auch durch eine Mitleidsgeschichte top beliebt, oder verwechsle ich da was?

Vermutlich meinst du Stefanie Giesinger, die Siegerin der Staffel 9. Vanessa aus Staffel 10 hat soweit ich mich erinnere keine besondere Geschichte mitbekommen. Abgesehen davon, daß sie eben in der elterlichen Wäscherei mithilft und von daher die Familie Klum schon kannte.

Zitat von »Kardamon«

Warum?

Vermutlich weil da die Sorge mitschwingt, daß alles eskalieren könnte und Meinung/Werte/Moral dazu führen, daß ein Mainstream entsteht, gegen den wenige anschreiben, die dann bepunktet werden.

Zitat von »Kardamon«

Gerade diese Heterogenität ist doch die Basis für das Entstehen interessanter Diskussionen.

Sehe ich zwar auch so, habe es hier aber auch schon erlebt, daß es zu heterogen wurde und alles in verhärteten Fronten zum Streit führte.

Zitat von »Kardamon«

Wenn man so will, könnte man auch den Begriff "Entspannung" anfügen.

Prima Einstellung. Es gibt aber Schreiber und Schreiberinnen, die ziemlich angespannt werden können. Daher ist es gut, wenn etwas Lockerheit solche Anspannungen wieder lösen kann und alles im Rahmen bleibt.

Zitat von »Kardamon«

Vielleicht wäre es angebracht, alles mit der nötigen Distanz zu betrachten.

Sehe ich auch so. Ob und welcher Einfluß real tatsächlich Bedeutung bekommt, bleibt abzuwarten. Wobei GNTM schon ein wenig Einfluß hat, denn wie heterogen unsere Gesellschaft ist, wird vielen erst durch diese Sendungen so richtig bewußt.
Wenn alles ganz optimal läuft, könnte sogar in einer der kommenden Staffeln zumindest eine der Kandidatinnen aus dem Kreis der aktuellen Flüchtlinge stammen. Womit das Thema spätestens dann, auch bei GNTM ankommt.
Also "vollkommen Banane" ist das alles nicht. Wobei ich über den Ausdruck schmunzeln mußte, da ich ihn schon lange nicht mehr gehört habe.

Zitat von »Kardamon«

In diesem Sinne, PEACE und eine Runde Ostereier mit Schokokrokantfüllung für alle :jubel:

Danke. Da kann ich nicht widerstehen. :D

Zitat von »Honigkuchenpferd«

Ich verstehe nicht, warum sie für so eine Empörung sorgten.

Wir leben inzwischen in den 10er Jahren, da wird über vieles anders gedacht als in den 80er Jahren.

Zitat von »Honigkuchenpferd«

überspitzt ausgedrückt, empathielose Eisblöcke

Da hast du meiner Meinung nach Dark Soul anders verstanden, als sie es gemeint hat. Ihr ging es nicht darum aus uns Eisblöcke zu machen, sondern darauf hinzuweisen, daß in der Sache Kim inzwischen zu sehr ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt ist und dafür kritisiert wird.
Liegt einfach daran, daß Kim fotografiert und gefilmt wurde, während die, die das taten hinter der Kamera blieben und nicht mehr greifbar sind.
Nicht der unbekannte Paparazzi steht im Mittelpunkt der Kritik, sondern die unfreiwillig aufgenommene Kim.

Zitat von »Honigkuchenpferd«

Oder einfach mehr Abstand gewinnen, wenn die Atmosphäre zu unangenehm wird.

Das finde ich eine sehr gute Idee.
Hoffe ich erinnere mich an diesen guten Tipp, falls ich mal irgendwann irgendwo Bedarf dazu haben sollte. Danke.

Zitat von »Cait«

Ich hatte das nicht als Kritik an jemanden vom Forum aufgefasst, sondern mehr als einen interessanten Gedanken und ergänzenden Beitrag zu dem Thema.
...
Und ich finde genau das so schön am Forum, dass unterschiedliche Standpunkte eingeworfen werden und man dadurch auf Standpunkte aufmerksam gemacht wird, auf die man so von alleine nicht gekommen wäre. Und ich fand, dass DarkSouls Beitrag schön die andere Seite der Medaille beleuchtet hat.


Geht mir genauso.
Das mag ich am Forum auch recht gerne.


Zurück zu meinem Beitrag im Thread zur Folge 8
http://topmodel-forum.de/index.php?page=…1095#post901095
.

WM 2018 - Fußball satt mit hoffentlich sehenswerten Spielen und einem passenden Weltmeister.

Finale: Frankreich gegen Kroatien - wünsche beiden Mannschaften Erfolg!
Wünsche allen die sich das Spiel ansehen, viel Freude daran.

Search

Model

Beiträge: 963

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2013

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 188 / 358

  • Nachricht senden

317

Mittwoch, 30. März 2016, 15:31

http://topmodel-forum.de/index.php?page=…1089#post901089

Meine Gedanken zu den Beiträgen bis einschließlich 305. Da alles Überlänge hat, habe ich es ausgelagert und gestückelt. Sory.
War wieder sehr viel tolles dabei, das ich nachdenkenswert fand.

.

.

Um die Frage von Honigkuchenpferd zwei Beiträge weiter unten zu beantworten:
Habe das Offline geschrieben und daher die Verlinkung nicht machen können.

Die Beiträge sind bis auf die ersten beiden exakt in der Reihenfolge wie im Thread.
Der Beitrag von Dark Soul kam nach dem von hexe reloaded.
Also beginnend bei Beitrag 267, dann Beitrag 265 und dann Ausschnitte aus den Beiträgen bis einschließlich Beitrag 305.
Beitrag 306 und danach kommt nachher noch Online.
.

WM 2018 - Fußball satt mit hoffentlich sehenswerten Spielen und einem passenden Weltmeister.

Finale: Frankreich gegen Kroatien - wünsche beiden Mannschaften Erfolg!
Wünsche allen die sich das Spiel ansehen, viel Freude daran.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Search« (31. März 2016, 16:05)


Arti

Topmodel

Beiträge: 9 066

Registrierungsdatum: 3. August 2011

Alltime-Fav: Alisar - Ivana - Anna W. - Maja

Danksagungen: 1645 / 1274

  • Nachricht senden

318

Mittwoch, 30. März 2016, 15:42

Es stimmt einfach nicht mehr. Ich merke, dass ich mich ständig irgendwie dagegen stemme - aber wozu eigentlich? Gerade hab ich über das "schlechteste Foto" beim Eisshooting abgestimmt - und es war eine mögliche Top5 für diese Staffel darunter. Das ist doch absurd. Und dann das mit Julia jetzt. Sie wehrt sich über FB gegen eine Situation, in die sie der Sender bringt, der an ihr verdient. Sie fleht ihre Follower an, das wilde Spekulieren zu stoppen und schreibt "sowas kann mir das Leben ruinieren". Davon angeregt hab ich weiter in ihrem FB-Account gelesen, dort eine sehr interessant schreibende Kandidatin gefunden - und dass das "Nackt"-Shooting "der schlimmste Tag in meinem Leben" war, weil sie sich nur benutzt fühlte. Für mich heißt es: das, was mich als TV-Zuschauerin stört, empfindet eine lebendig und refelektiert schreibende Kandidatin genauso.



Also hat Fata nicht übertrieben, als sie nach dem Nackt-Shooting äußerte, einige Mädchen hätten danach geweint und bereut, dass sie sich darauf eingelassen hatten.
Tanz ist Esperanto mit dem ganzen Körper----Fred Astaire

  • »Honigkuchenpferd« ist weiblich

Beiträge: 10 361

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Danksagungen: 779 / 2150

  • Nachricht senden

319

Mittwoch, 30. März 2016, 16:20

Wir leben inzwischen in den 10er Jahren, da wird über vieles anders gedacht als in den 80er Jahren.

Ich habs nicht alles gelesen, nur überflogen, aber:
Ja in der Tat: in den 80ern hat man auf dem Strand nicht so viele nackte Brüste gesehen! In den Portfolios der Fashion Models übrigens auch nicht
Etwas scheinheilig und übertrieben aus Kims Busenblitzer so ein Drama und so einen Skandal zu machen. Das gilt aber auch für die Medien, vor allem P7.
Für Kim war das furchtbar, ganz klar (für mich ist es zwar selbstverständlich! Aber muss man scheinbar echt immer wiederholen, sonst stören sich einige daran, wenn man nicht ständig Empathie bekundet)

Es wäre hilfreich, wenn die Zitate Links zu den Originalbeiträgen enthalten würden, wie es sonst der Fall ist. Das wirkt so zusammengeschnippelt. Ich dachte, es geht auch, wenn man einen anderen Thread erstellt, oder gehen die Links dann verloren?
GNTM Favoriten
Hana N. - Barbara M. - Vanessa H. - Luisa H. - Carolin S. - Jüli Ü.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Honigkuchenpferd« (30. März 2016, 16:35)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Search (31.03.2016)

  • »hexe reloaded« ist weiblich

Beiträge: 4 229

Registrierungsdatum: 5. Juli 2013

Alltime-Fav: Alisar, Ivana, Anna W.

Danksagungen: 1914 / 1085

  • Nachricht senden

320

Donnerstag, 31. März 2016, 00:57

Zu bedenken ist aber, daß Kim und ihr Freund zu Zeiten der Dreharbeiten vom Eigengefühl her noch keine Personen des öffentlichen Lebens waren, sondern ganz normale Menschen.
Darum geht es ja in dem Gespräch, denn hier wird Kim zum ersten Mal mit der öffentlichen Reaktion auf irgendetwas von ihr konfontiert.
Die Aufnahmen entstanden im Januar 2016, die Ausstrahlung der ersten Folge fand im Februar 2016 statt. Das Umstylings-Skypen fand aus Perspektive von Kim und ihrem Freund noch unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt. Wurde ungefähr im November oder Dezember 2015 aufgenommen, die Reaktion auf das Umstellungs-Skypen ging dann ungefähr Ende Februar durch die Presse, da war diese Folge aber längst abgedreht.
Die Beiden ahnen zu dem Zeitpunkt noch nicht, ob und in welcher Weise, sie Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit bekommen.

Gut rekonstruiert. Das hab ich spontan also falsch gesehen. Die beiden waren, was ihre Gesprächs-Überwachung angeht, noch ziemlich ahnungslos. Und wenn die Kamera tatsächlich versteckt war, wie ich annehme, dann kann das für Kim wirklich eine unbefangene Situation gewesen sein. Sie weiß prinzipiell, dass da mitgehört wird, muss sich aber nichts böses denken. Wäre die Austrahlung der Umstylings-Folge davor gewesen, hätten wir Kim wohl anders telefonieren sehen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Search (31.03.2016)

Ähnliche Themen