Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 118

Registrierungsdatum: 17. März 2015

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 86 / 74

  • Nachricht senden

297

Sonntag, 27. März 2016, 15:40

Bei allem Respekt über die wirklich großartigen und tiefgründigen Diskussionen, die hier teilweise geführt werden - was mir in letzter Zeit tatsächlich merkwürdig vorkommt, ist, dass in so manchem User scheinbar scheinbar die Angst aufkeimt, dass andere User eine Missionierungsabsicht hegen, was Meinung/Moral/Werte betrifft - provoziert durch den Schreibstil der "Missionare" per se oder deren schlichte Meinung. Warum?

1. Es ist ein Internetforum, in welchem sich jeder in wichtigen oder weniger wichtigen Textergüssen ergehen oder einfach nur mitlesen kann, ganz nach eigenem Belieben.
2. In derartigen Foren ist es oft der Fall, dass die Menge der User eine sehr heterogene Menge ist, sprich: die Meinungen sind meist sehr heterogen.
3. Thema dieses Forums ist hauptsächlich GNTM, eine Unterhaltungssendung aus dem Trash-Bereich.

Das dürfte ja allgemein bekannt sein.
Im Folgenden kann ich nur aus meiner Perspektive sprechen:

Zu Punkt 1.
Sich in Foren "literarisch" auszutoben hat für mich Unterhaltungs- und Zeitvertreibscharakter. Ich lese hier gerne alle möglichen und unmöglichen Kommentare und gebe ab und zu meinen persönlichen Senf dazu, wie z.B. gerade jetzt.

Zu Punkt 2.
Gerade diese Heterogenität ist doch die Basis für das Entstehen interessanter Diskussionen.

Zu Punkt 3.
GNTM als Trash-Unterhaltung ist vollkommen belanglos. Es hat 0,0 Einfluss auf mein Leben, auf das, was ich morgen tue, wie ich morgen die Welt sehe. Es ist eine Sendung, bei der ich mal nicht nachdenken muss, sondern mich einfach berieseln lassen kann. Wenn man so will, könnte man auch den Begriff "Entspannung" anfügen. Das Wichtigste also: GNTM ist generell vollkommen unwichtig. Und deswegen tendiert für mich das im Forum Gesagte ebenso in die Richtung "belanglos". Manchmal denke ich beim Lesen: "Oh ja, so hab ich das noch gar nicht gesehen, interessant!" Und manchmal: "So ein Bullshit, was der/die hier raushaut!" Und manchmal: "Joa, schon möglich, dass man das so sehen kann, aber es gibt auch Argumente dagegen." Aber ich käme nie auf die Idee, dass mich hier einer belehren wollte oder seine Meinung aufzwingen wollte, nur weil er/sie anders denkt als ich.

Jeder hier tickt halt ein wenig anders, was Moral/Sensibilität/Werte anbelangt. So what? Vielleicht wäre es angebracht, alles mit der nötigen Distanz zu betrachten. Ich behaupte mal ganz frech: weder GNTM noch das Forum haben Einfluss auf den Fortgang unseres Lebens :P Ganz in diesem Sinne erscheinen mir die "Flüchtlingsvergleiche", die in letzter Zeit öfter mal auftauchen, vollkommen Banane. Kann man machen, muss man aber nicht, wenn man sich vor Augen hält, dass das eine einen ganz anderen Grad an Bedeutsamkeit und Einfluss auf uns und die Welt hat als das andere. Ich kann verstehen, was der Vergleich bezwecken sollte, finde ihn aber wenig angebracht, da ein sehr wichtiges Thema mit einem vollkommen unwichtigen TV-Format verglichen wird.


Und wie Honigkuchenpferd weiter oben sagte, "Warum sollte es verkehrt sein Spaß zu haben, auch wenn es nur Spaß am Lästern ist." Dem kann ich absolut zustimmen.
Aber warum darf ich mich nicht über P7 und Heidi und ihre blöden Dramatrashtvtricks aufregen, wenn mir das auch Spaß macht? Schade ich damit jemandem? Oder erscheine ich dadurch unintelligent und unbelehrbar, weil ich mich Jahr für Jahr zur gleichen Jahreszeit über die gleichen Dinge aufrege? :P


In diesem Sinne, PEACE und eine Runde Ostereier mit Schokokrokantfüllung für alle :jubel:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cait (28.03.2016)

  • »Honigkuchenpferd« ist weiblich

Beiträge: 10 345

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Danksagungen: 778 / 2148

  • Nachricht senden

298

Sonntag, 27. März 2016, 22:39


Übrigens, ich bin wohl die Einzige, die auf Kims Höschen gar nicht geachtet hat ?( :joke: Ich habe keine Ahnung worüber ihr die ganze Zeit sprecht.

Nein, bist du nicht.
Wenn ichs hier nicht gelesen hätte, wäre mir Höschengate auch entgangen.
Mein Fokus war bei der dramatischen Telefonszene immer in der Nähe von Kims Gesicht, das sich infolge ihres großgewachsenen Oberkörpers in reichlicher Entfernung vom Höschen delicti befand.
Andere unserer Mitposter hatten aber offenbar den Focus anderswo :whistling: ;)

*rofl*

Ich habe die Szene tatsächlich noch mal angeschaut, ich habe die Aufnahme noch nicht gelöscht. Ehrlich gesagt, konnte ich nichts wirklich Schlimmes entdecken. Ich dachte schon, man hätte wirklich etwas gesehen, was man nicht sehen sollte. Höschen Delicti :rofl2: hat seine Funktion erfüllt, es hat das bedeckt, was es bedecken sollte. Im Gegensatz zu Michael Costellos Kleid, das wesentlich mehr entblößt hat, als gewünscht war.
Solche knappen Shorts sind doch nichts Neues, die gibt es schon seit den 80ern oder sogar 70ern. Ich verstehe nicht, warum sie für so eine Empörung sorgten. Unabhängig von der Kameraeinstellung, hätte ich es vielleicht eher bigott oder befremdlich gefunden, wenn sie ein Stringtanga angehabt hätte.
Übrigens, mir ist aufgefallen, dass Kim zwei mal heftigst geschrien hat. Das erste mal am Telefonieren, das fand ich nicht so schlimm, das hätten vielleicht die meisten.
Als sie dann zusammengebrochen, fand ich es irgendwie übertrieben. Aber vielleicht konnte sie nichts dafür, dass die Emotionen sie so überkommen haben :schulterzuck: .
GNTM Favoriten
Hana N. - Barbara M. - Vanessa H. - Luisa H. - Carolin S. - Jüli Ü.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Honigkuchenpferd« (27. März 2016, 23:52)


Cait

Finalistin

  • »Cait« ist weiblich

Beiträge: 375

Registrierungsdatum: 14. März 2014

Wohnort: Österreich

Beruf: Studentin

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 123 / 232

  • Nachricht senden

299

Montag, 28. März 2016, 00:46

Ich bin mit meinem Fazit irgendwie in letzter Zeit immer zu spät dran, aber es wurde eigentlich bereits alles gesagt (: Daher wiederholt sich hier einiges, was schon genannt wurde.

Zum Nippelgate und dem Höschen, von dem momentan die Rede ist :'D Hab mir die Szene noch einmal angeschaut und ich schätze, das ist einfach die Art, wie Kim telefoniert. Sie hat wahrscheinlich in dem Moment die Kamera total vergessen und woher sollte sie auch damit rechnen, dass ihr Freund mit solchen Neuigkeiten ankommt, die dazu führen, dass besagtes Telefonat im Fernsehen gezeigt wird. Ihr Zusammenbruch vor den anderen Mädchen wirkt schon etwas übertrieben, andererseits kann ich mir schon vorstellen, dass das eine schlimme Situation für sie gewesen sein muss. Vielleicht ist das ihre Art, damit umzugehen: erst einmal alles rauslassen und dann umso cooler darüberstehen. Jeder hat andere Bewältigungsmechanismen und es hat ja anscheinend gut so geklappt. Und die Szene beim Telefonieren fand ich auch alles andere als schlimm oder anreizend. Interessant, wie sehr das hier diskutiert wird. Ich sehe hier nur ein junges Mädchen, das mit ihrem Freund telefoniert und - wie viele Frauen - sich dabei ein bisschen am Bett rumwalzt. Sie hat wahrscheinlich schon ganz vergessen, dass sie eine Hotpants anhat. Und warum soll sie daran auch denken, wenn sie gerade mit ihrem Freund telefoniert. Ich glaube, gerade in solchen Momenten mit Freunden und Familien neigt man schnell dazu, zu vergessen, dass das alles auch irgendwann im Fernsehen gezeigt werden könnte. Betonung auf könnte: ich wette, die meisten Telefonszenen schaffen es nicht einmal in die Sendung.

Das Shooting war leider gar nicht mein Fall, die Grundidee Eiskönigin war zwar eine Wiederholung eines vorherigen Shootings (Staffel 2?), hätte aber ganz interessant sein können. Betonung auf "hätte". Irgendeine Kandidatin wurde gefragt, wie sie sich eine Eiskönigin vorstellt. Ich stelle mir sie jedenfalls nicht so wie auf den Fotos vor. Für mich ist eine Eiskönigin schön, stolz, erhaben, einen Hauch arrogant, kühl, gebieterisch - königlich. Ja, man könnte sie sogar mit einer gewissen Zwietracht und "schönen" Böshaftigkeit im Blick verkörpern (ich kann es nicht genau ausdrücken, habe jedoch Bilder vor Augen). Beim Shooting habe ich im Prinzip nichts anderes gesehen, als auch schon im Nacktshooting verlangt war. Nur dass mir dieses Shooting ironischerweise sogar billiger vorkam. Luanas Foto finde ich beispielsweise besonders schlimm, das Verpixelte weckt gewisse Assoziationen nur noch mehr...mein Lieblingsfoto ist das von Camilla (mir ist erst auf diesem Foto ihr wunderschönes Gesicht so richtig aufgefallen). Aber so, wie ich mir eine Eiskönigin vorstelle, hat es kein Foto getroffen. Aber das liegt ja auch an Heidi, die ganz offensichtlich nur Sexy-sein verlangt hat. Diese Staffel fällt mir dieser Fokus schon besonders auf und ich würde mir mehr Variation wünschen. Auch fand ich, dass der Fotograf seinen Job nicht so gut gemacht hat. Die Lichteinstellung ist bei den meisten Fotos eine Katastrophe (Camilla war da noch eine diejenigen, die mit dem Licht Glück hatten). Und es nervt mittlerweile schon, dass die Kandidatinnen ständig in Extremsituationen gebracht werden müssen. Die meisten Shootings in der Modebranche finden wohl kaum nackt mit Tieren, hoch in der Luft oder auf einem Eisblock statt. Aber das ist nichts Neues bei GNTM. Neben Camillas Foto gefällt mir auch das von Laura Franziska sehr gut, auch wenn ich die Pose selbst eher kritisch finde. Aber ihr Blick ist sehr schön, fast schon verletzlich. Das ist immerhin ein interessanter Kontrast zu der Leere in den Blicken der meisten anderen Kandidatinnen und auch eine Porträtmöglichkeit einer Eiskönigin.

Das Drama mit Jasmin und Elena C. - da traue ich mich nichts zu sagen, da es mir so vorkommt, als wäre da etwas geschehen, wovon wir nichts gesehen haben. Trotzdem bin ich da eher auf Elenas Seite, da sie sich meiner Meinung nach reifer verhält. Ob sie im Recht ist, keine Ahnung. Es werden beide irgendwie recht haben, wie es bei Streitereien oft der Fall ist. Aber Jasmins Verhalten wirkt etwas kindisch und cliquenhaft, damit tut sie sich selbst keinen Gefallen.

Die Challenge fand ich aber supertoll und richtig unterhaltsam! Von mir aus braucht GNTM gar nicht "modelig" sein, mir reichen schon solche Szenen, hauptsache, sie unterhalten und haben doch noch irgendetwas mit dem Sinn der Sendung zu tun. Julias Männergeschmack ist nebenbei nicht zu verachten :joke: (der war echt süß!) Auch schön zu sehen, wie viel Spaß Thomas und Michalski bei der Sache hatten. Habe mir die Szene nochmal angeschaut und die beiden schienen echt ihren Spaß gehabt zu haben. Es war einfach so eine positive Stimmung, sowas tut der Sendung auch einmal gut. Und obwohl ich kein Fan von Fata bin, den Walk hat sie meiner Meinung nach absolut perfekt gemacht. Locker, fröhlich, leicht. So könnte GNTM öfter sein.

Den Entscheidungswalk habe ich schon irgendwie komplett verdrängt und auch nur halb zugesehen. Wir wussten wohl alle, dass Camilla rausfliegen würde. Lustig, gerade dann, als ich mich für ihr Gesicht richtig begeistern konnte. Und in zweiter Woche nun die Kandidatin, deren Foto ich beim Shooting sogar am besten fand. Aber es war wohl echt an ihrer Zeit. Fände es schön, wenn sie doch noch irgendwie in der Modelbranche Fuß fassen könnte, glaube es realistisch gesehen aber nicht.

Zum Drama um Julia in der nächsten Sendung kann ich nicht viel sagen...auf jeden Fall bin ich da echt gespannt darauf, auch wenn es natürlich ein eher billiger Trick von P7 ist. Aber ein umso wirkungsvollerer. Denke aber nicht, dass es mit ihrer Krankheit zu tun hat. Ich glaube ihr, dass sie noch nicht ganz fit war, aber sie wirkte definitiv am Weg zur Genesung. Das Eisshooting kann natürlich einiges verschlimmert haben. Aber bedenkt man die Kommentare von Heidi und den Kandidatinnen, dann passt das mit ihrer Krankheit nicht richtig zusammen. Dafür war der Schock dann doch "zu" groß. Und Jasmins "Das ist doch nicht euer Ernst" (oder so ähnlich) kam mir eher so vor, als würde sie es nicht gerechtfertigt finden, dass Julia (oder wer auch immer es ist) deswegen gehen müsste. Aber vielleicht interpretiere ich dazu viel rein. Die Auflösung kommt dann ja ohnehin am Donnerstag.

Edit: Noch kurz was zu Laura B. Sie ist ja irgendwie echt ein Phänomen. In den seltenen Momenten, wo sie interviewt wird, wirkt sie eigentlich recht sympathisch und positiv-neutral, eigentlich Laura Franziska sehr ähnlich. Ich frage mich echt, warum sie so selten zu Wort kommt und bewusst in den Hintergrund gedrängt wird. Gab es so eine ähnliche Situation überhaupt schon einmal bei einer Kandidatin? Sie scheint ja laut Heidi relativ konstant abzuliefern, warum zeigt man sie also nicht mehr...ich bin wahrlich kein Fan von ihrem Aussehen (wie so viele andere), aber das eine hat ja mit dem anderen nichts zu tun. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand, der schon so weit gekommen ist, so uninteressant ist, dass man ihn (bzw. eher sie) konstant ignorieren muss. Sie hat ja auch keine Einzelinterviews (die vor dieser Kulisse), alles ein bisschen verwunderlich.


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Cait« (28. März 2016, 00:52)


  • »DarkSoul« ist weiblich

Beiträge: 560

Registrierungsdatum: 28. März 2015

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 260 / 237

  • Nachricht senden

300

Montag, 28. März 2016, 00:49

Ich muss nicht verstehen, was hier abgeht, oder? Ich schreibe meine Meinung, klar als meine Meinung gekennzeichnet ("was ich einfach nur schrecklich finde"/"Und zweitens kann ich nur schwer nachvollziehen"/"Und das finde ich einfach das allerallerschlimmste an diesen Sendungen") und gehöre nun ein/zwei Tage später irgendwie ins Lager der Moralapostel, die hier die Stimmung vermiesen? Nachdem ich selber erst so einiges an Unterstellungen lesen durfte?

Ich entscheide für mich persönlich: Nein, muss ich nicht (verstehen) ^^ Und vielleicht liege ich ja auch komplett falsch. Also bitte nicht als Unterstellung irgenwelcher Art verstehen...

Ich sehe ich es nämlich wie Kardamon, locker. GNTM ist nicht mein Leben, und auch dieses Forum nicht. Auch wenn Beide einen kleinen Anteil daran haben :) Aber jedes Wort ist jetzt eigentlich eh zuviel, und könnte erneut Öl ins Feuer giessen, also lassen wirs bitte gut sein.

Ich nehme mir allerdings sehr gerne eins dieser famosen Krokant-Eier - danke, Kardamon! Und ein fröhliches Ostern allen, oder besser Ostermontag!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kardamom (28.03.2016)

  • »Honigkuchenpferd« ist weiblich

Beiträge: 10 345

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Danksagungen: 778 / 2148

  • Nachricht senden

301

Montag, 28. März 2016, 00:56

Du hast viele User kollektiv als, überspitzt ausgedrückt, empathielose Eisblöcke hingestellt und du dire Reaktionen furchtbar findest, weil sie deiner Meinung nach mit Kim nicht genug mitgelitten haben, also bitte. Was soll das jetzt "Ich verstehe es nicht und ich bin unschuldig" Locker hat sich das nicht angehört. Es ging mir nicht speziell um dich, die meisten, die Kims Reaktion komisch fanden, haben sich trotz allem nicht angegriffen gefühlt ich auch nicht so sehr. Ich habe es einfach aufgegriffen um meinen Eindruck von der Stimmung hier im Forum zu vermitteln, was ich "kollektiv" persönlich nicht gut finde. Wie du es auch getan hast! Diese Moralapostelei ist hier inzwischen weit verbreitet. Dabei meine ich ausschließlich die User, die immer über andere User urteilen oder sie belehren.
Aber du hast recht, ich muss auch nicht alles verstehen, vielleicht sollte es einfach ignorieren. ^^
Oder einfach mehr Abstand gewinnen, wenn die Atmosphäre zu unangenehm wird.
GNTM Favoriten
Hana N. - Barbara M. - Vanessa H. - Luisa H. - Carolin S. - Jüli Ü.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Honigkuchenpferd« (28. März 2016, 01:02)


Cait

Finalistin

  • »Cait« ist weiblich

Beiträge: 375

Registrierungsdatum: 14. März 2014

Wohnort: Österreich

Beruf: Studentin

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 123 / 232

  • Nachricht senden

302

Montag, 28. März 2016, 01:12

Zu dem Thema noch kurz (falls ich darf):

Ich hatte DarkSouls Beitrag nicht so verstanden, dass sie jemanden angreifen wollte, sondern mehr als eine Philosophie über das, was Castingsendungen mit uns allgemein machen. Sie rufen Reaktionen hervor, in denen Kim, die Leidtragende an der Sache, verurteilt bzw. als nervig und übertrieben empfunden wird. Und dadurch, dass das Ganze höchstwahrscheinlich von P7 eingefädelt war, ist es vom Sender umso verwerflicher. (gepaart mit der Klum'schen Scheinheiligkeit bekommt der Vorfall überhaupt eine besondere Note) Ich hatte das nicht als Kritik an jemanden vom Forum aufgefasst, sondern mehr als einen interessanten Gedanken und ergänzenden Beitrag zu dem Thema. Und sie hat ja auch wirklich betont, dass sie niemanden mit ihrer Auffassung angreifen möchte. Ich finde, dass ihr Beitrag durchaus etwas Interessantes eingebracht hat, woran ich zuvor selbst nicht gedacht hatte. Formate wie dieses lassen uns abstumpfen. Und Kim hatte ihre persönlichen Gründe, wie sie ignoriert hat. Als Zuseher mag man das übertrieben finden - ich gehöre auch dazu! - aber wenn man sie als Menschen betrachtet, und genau dazu hat mich auch DarkSouls Beitrag inspiriert, steckt da dann doch mehr dahinter. Nur dass das Format GNTM genau dazu von alleine nicht anleiten würde. Und so wird das Opfer (das Kim in diesem Fall unbestritten war, ebenso, wie der Sender die Rolle des Täters einnahm) dann plötzlich zu demjenigen, dem die meiste Kritik zuteil wird.

Ich wollte mich eigentlich nicht einmischen, wollte das aber nur ganz kurz noch dazusagen, da es auf mich den Eindruck hat, als ob es sich hier um ein relativ einfaches Missverständnis handelt. Tut mir leid, falls ich damit zu weit gehe oder falls ich selbst etwas falsch verstanden habe. Wollte nur schnell etwas Positives zu DarkSouls Beitrag schreiben, weil ich persönlich diesen einfach sehr interessant fand und nicht wertend. Kritik habe ich hier nur an P7 gesehen.

Edit: Und ich finde genau das so schön am Forum, dass unterschiedliche Standpunkte eingeworfen werden und man dadurch auf Standpunkte aufmerksam gemacht wird, auf die man so von alleine nicht gekommen wäre. Und ich fand, dass DarkSouls Beitrag schön die andere Seite der Medaille beleuchtet hat.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tecu (28.03.2016)

Beiträge: 118

Registrierungsdatum: 17. März 2015

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 86 / 74

  • Nachricht senden

303

Montag, 28. März 2016, 01:27

@ DarkSoul: immer wieder gern mit dem Süßkram ;)

@ Cait: In meinen Augen trug Kim auch keinerlei Schuld an dem Höschengate....natürlich war das von ihr keine Absicht oder gar eine aufreizende Provokation. Das würde ja gar nicht in den Zusammenhang passen. Ich finde es nur von der Produktion vollkommen unnötig, so etwas einem Millionenpublikum zur Schau zu stellen. Die ganze Szene, Gespräch, Geheul und Kameraeinstellung empfand ich als unangenehm. Nicht aus Prüderei, sondern weil ich es einfach nicht angebracht finde, jemanden (unwissentlich) in einer emotional aufgeladenen Situation in dieser Art und Weise zu filmen UND es dann auch noch zu veröffentlichen. Ansonsten sehe ich alles 1:1 gleich :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kardamom« (28. März 2016, 01:50)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Konnimausi (28.03.2016)

  • »Honigkuchenpferd« ist weiblich

Beiträge: 10 345

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Danksagungen: 778 / 2148

  • Nachricht senden

304

Montag, 28. März 2016, 02:27

Ich hatte DarkSouls Beitrag nicht so verstanden, dass sie jemanden angreifen wollte, sondern mehr als eine Philosophie über das, was Castingsendungen mit uns allgemein machen.

Das habe ich nicht herausgelesen und mich hat die Sendung auch nicht abgestumpft.
Ich und die anderen haben es schon ausführlich erklärt, warum.
Der Rest - sei es drum - auch dazu habe ich mich geäußert.
GNTM Favoriten
Hana N. - Barbara M. - Vanessa H. - Luisa H. - Carolin S. - Jüli Ü.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen