Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »kaesbrot« ist männlich

Beiträge: 801

Registrierungsdatum: 8. März 2007

Wohnort: Wien

Danksagungen: 738 / 147

  • Nachricht senden

121

Dienstag, 3. März 2015, 03:25

Hohes Fieber ist schon eine Kreislaufbelastung und war vielleicht auch der Grund, warum Eisblume kollabiert ist.
Die gefährlichen Komplikationen einer Streptokokkenangina (rheumatisches Fieber mit Herzmuskel-, Nieren- und Gelenksentzündung) sind nur dann zu befürchten, wenn sie nicht richtig austherapiert wird mit Antibiotika, da das rheumatische Fieber erst Wochen nach dem Ende der Angina auftritt (wenn man denkt, es ist eh schon überstanden).

D.h. solang der Kreislauf mitspielt, ist ein, zwei Tage die Zähne zusammenbeißen noch vertretbar aber spätestens dann sollte man sich unbedingt vom Arzt AB verschreiben lassen, da sie hier wirklich indiziert sind - im Gegensatz zu 90% aller grippalen Infekte, bei denen sie so gern genommen werden und da völlig sinnlos sind, weil die durch Viren und nicht Bakterien ausgelöst werden, gegen die AB eh nicht wirken. Sonst kann eine unbehandelte Streptokokkenangina im schlimmsten Fall schon in jungen Jahren tatsächlich zu einem schweren Herzschaden führen.

Die Ansteckungsgefahr (weil das auf Seite 3 thematisiert wurde) ist im jungen Erwachsenenalter aber lang nicht mehr so hoch wie im Schulkindesalter.

Dass eine Teilnehmerin dieses Formats körperlich über ihre Grenzen hinausgeht, kann man ihr eigentlich kaum zum Vorwurf machen. Das Körperbild junger Frauen, das die Fashionwelt vertritt, die Designer "propagieren" und junge Mädchen als Identifikationsmuster (leider) so unkritisch übernehmen, geht ja an sich schon in eine körperfeindliche Richtung. Und es wird mit ermüdender Penetranz immer darauf hingewiesen: Wenns dir schlecht geht, ist das wurscht, Hauptsach, man siehts dir nicht im Gesicht an.

Wenn man also junge Menschen davor bewahren will, sich in dieser Branche selbst zu schädigen, müsste man ihnen konsequenterweise generell dringend vom Model-beruf abraten, zumindest alles, was über Kaufhauskatalogshootings hinausgeht.



Persönlich finde ich es schade, dass Eisblume nicht weitergekommen ist (den Nick finde ich übrigens sehr passend), weil sie vom Typ her mal jemand ganz anderer ist (nicht nur wegen der Haarfarbe). Bei den anderen Kandidatinnen hab ich das Gefühl, die hab ich großteils schon in früheren Staffeln gesehen. Die Überehrgeizigen, die Androgynen, die zickigen Blondinen, war alles schon x-mal da. Aber leider wird ja jeder, der ein bisschen zu sehr "anders" ist, offenbar früh ausgesiebt. Wie zB auch die Transgender-frau, die meiner Meinung nach eine Wahnsinnsausstrahlung hat. Ok, eine ist dabei, mit großem Augenabstand, also Extravaganz in Form körperlicher Merkmale wird sogar extra belobigt. Aber ansonsten ist alles, was die Standardabweichung zu sehr in die Höhe treiben könnte, unerwünscht, außer, natürlich, es lässt sich quotenbringend ausschlachten wie die "Pfarrerstochter" vor 2 oder 3 Staffeln.

Schade, denn so wird GNTM wirklich immer langweiliger und dann ist es kein Wunder, wenn die Quoten weiterhin schrumpfen. Dass sich Opi Joop zu solchen Kandidatinnen positiv äußert, ehrt ihn ja und kann man auch durchaus als Zeichen seines Gespürs interpretieren, aber dann soll Wolle auch mal ein bisschen die Eier haben, das gegenüber dem Rest der Jury durchzusetzen.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Anita181 (03.03.2015), avariel (03.03.2015), Celebrian (03.03.2015), xXxEisblumexXx (07.03.2015)

  • »hexe reloaded« ist weiblich

Beiträge: 3 654

Registrierungsdatum: 5. Juli 2013

Alltime-Fav: Alisar, Ivana, Anna W.

Danksagungen: 1544 / 954

  • Nachricht senden

122

Dienstag, 3. März 2015, 03:45

Wir sind nicht über das richtige Verhalten im Krankheitsfalle verschiedener Meinung, sondern über das richtige Verhalten in einem Internetforum wie diesem.
Die Aussage "Ein Vorwurf an Angelina, das Falsche getan zu haben, wäre in der Tat nicht nur billig, sondern auch völlig folgenloses Gerede....und es ist dennoch ein Fehler." ist vollkommen absurd. Natürlich sprichst du - ebenso wie andere hier - Vorwürfe aus. Der zitierten (Teil-)Sätze beinhalten nichts anderes als den Vorwurf "Du hast einen Fehler gemacht". Warum du Eisblumes Verhalten für eine Fehler hältst, hast du ja äußerst wortreich ausgeführt: Vorbildverhalten, der Vergleich mit dem Hinters-Lenkrad-setzen (als sei sie bereit gewesen, in ihrem dusligen Fieberkopf jemanden totzufahren...) etc.
Abstruserweise streitest du ab, dass es sich um Vorwürfe handelt
(Edit: das ist ein Zitat von Schnipserl, auf die ich mich hier beziehe. Weiß nicht wie der Fehler zustande kam und zu verbessern wäre. )

Wenn ich dich richtig verstehe, dann besteht das richtige Verhalten in einem Internetforum darin, an Beiträge von andern erst unverständliche freie Assoziationen übers Fahren auf der Autobahn anzuschließen, um sie dann noch ein zweites Mal in gekürzter Form zu zitieren, den durch Hervorhebung markierten Kern des Gedankens heraus zu kürzen, um das Ganze dann mit rein negativen Bewertungen wie "vollkommen absurd" abzutun?

Das ist offen gesagt nicht meine Vorstellung vom richtigen Verhalten in Internetforen.

Selbst in Fällen wie deinem, wo ich den Eindruck gewinne, dass keinerlei Verständigungabsicht vorliegt, sondern nur die Absicht, den andern in die Pfanne zu hauen, würde ich immer noch vorziehen, wenigstens den Gegensatz der Absichten klar heraus zu stellen. Und das ist in unserem Fall ganz klar ein Gegensatz in der Frage, inwieweit es normal und verständlich sei, für Modelträume die Gesundheit hinten an zu stellen.

Du sagst

Zitat


Die Aussage "Ein Vorwurf an Angelina, das Falsche getan zu haben, wäre
in der Tat nicht nur billig, sondern auch völlig folgenloses
Gerede....und es ist dennoch ein Fehler." ist vollkommen absurd.


Das ist tatsächlich absurd. Nur ist das genau keine Aussage von mir, sondern eine durch Auslassung bewusst erzeugte VERFÄLSCHUNG ins Absurde. Soll ich das mit gleicher Münze kontern und deine Konstruktion jetzt widergeben als

Zitat


Die Aussage "Ein Vorwurf an Angelina ... ist dennoch ein Fehler." ist vollkommen absurd.


Wo bitte enden wir mit so einem Unfug?

In dem Text, den du zitierst, arbeite ich deutlich daran, von den "Vorwürfen" wegzukommen. Ich würde gern weg von der Ebene, als ginge es darum, Angelina falsches Verhalten vorzuwerfen. Worum sollte es denn dabei gehen? Das wäre "billig und folgenlos" sage ich. Billig: weil es handgreiflich sinnfällig ein Fehler war. Es hat nichts gebracht außer Bildern, die für Eisblume unvorteilhaft sind. Und folgenlos: die Chance ist vorbei. Es gibt da nichts mehr zu gewinnen. Darauf herumzureiten wäre nichts als Besserwisserei. Ich hatte zuvor noch klargestellt, dass ich in der Situation vielleicht denselben Fehler gemacht hätte. Ich sehe mich auf der Ebene überhaupt nicht besser als Angelina. Aber ...

Zitat


"Aber es ist
nochmal was ganz anderes die Dinge noch HINTERHER so darzustellen, als
wäre es völlig ok, sich mit 40 Grad Fieber ans Lenkrad zu setzen oder
für Modelträume auch nach einer Bewusstlosigkeit noch weiter zu machen."


So geht der Text weiter, und die Hervorhebung war nicht dazu gedacht, den Teil für belanglos und auslassbar zu erklären. Eisblumes Entscheidung war ein Fehler. Da gibt's überhaupt nichts dran zu deuteln. Wenn ich mit ner Freundin privat drüber reden würde, dann würde ich vielleicht Worte in der Schärfe von Shaft verwenden und sagen "das war richtig richtig blöde". Aber wer ohne Fehler ist werfe den ersten Stein. Ich werfe keinen Stein. Ich sage aber in christlicher Tradition, das nach dem Fehler eine Umkehr folgen muss. Man soll den Fehler als solchen benennen - und eben nicht hinterher noch trotzig rechtfertigen.


Du sagst

Zitat


Der zitierten (Teil-)Sätze beinhalten nichts anderes als den Vorwurf "Du hast einen Fehler gemacht".


Nein, der "Fehler" ist kein Vorwurf, sondern eine Tatsache. Meine Sätze enthielten etwas vollkommen anderes: dass eben alle Fehler machen und die entscheidende Frage ist, ob man hinterher seinen Unfug noch rechtfertigt oder aus den Fehlern was zu lernen sucht.

Das "Hinters-Lenkrad-Setzen" war auch kein "Vergleich" von mir, wie du das missverstehst, sondern ein Bezug auf Eisblumes Äußerung, dass sie auch mit 40 Grad Fieber ihrer Führerscheinprüfung gemacht habe. Das war der vermeintliche Beleg dafür, dass es machbar ist, mit hohem Fieber seine Ziele zu erreichen. Und also machen wir es bei der nächsten Gelegenheit auch wieder. WENN WIR WAS WOLLEN, SETZEN WIR UNS ÜBER GESUNDHEITSPROBLEME HINWEG. Das ist die message.

Und das ist der Punkt, um den es ging. Ob Eisblume da anhand ihrer Erfahrung nochmal umdenkt, ist ne offene Frage. Und es ist absolut ihre Sache. Aber in einem "Topmodel"-Forum widerspreche ich, das als ein Normalverhalten dazustellen. Man kann es als Fehler verstehen, den andre auch machen. Man kann sogar davon ausgehen, dass auf ähnliche Weise Tausende von Mädeln bereit sind, sich für ihre Modelträume in die schlimmsten Zwänge zu begeben. Aber normal ist daran absolut gar nichts.

Wenn da irgendwas regelmäßig geschieht, dann wohl am ehesten, dass die meisten Versuche so ausgehen wie Eisblumes Versuch beim kieswalk: man redet sich ein, das wäre die beste Möglichkeit, seine Ziele zu erreichen und nimmt dafür Risiken in Kauf. Und das Ende ist, dass man nichts erreicht und sogar noch schlechter dasteht als hätte man die nächstliegende Alternative ergriffen.

Und diese nächstliegende Alternative war natürlich nicht, allein als Mädchen in einer fremden Stadt herumzuirren, wie du das noch ausmalen musst (manchmal erkennt man die Menchen und ihre Absichten auch an der Qualität der Geschichten, die sie zu erzählen haben), sondern zur Jury oder Produktionsleitung zu gehen und um medizinische Hilfe zu bitten.

Eisblume hat das offenbar nicht getan. Ich vermute, weil sie damit um ihre Chance gefürchtet hat, indem etwa Heidi ein "oh wie schade, aber dann geht es nicht, und aus Fairnis den andern gegenüber bist du draußen" von sich gibt. Nur war das eben überhaupt nicht gesagt. Wenn Eisblume in dem Zustand war, wo man auch mit 40 Fieber noch was schaffen kann, dann hätte man ihr die Chance vielleicht gelassen und sie hätte ihren Versuch mit medizinischer Betreuung machen können. Ein Arzt oder Sanitäter hätte vielleicht was Besseres zur Hand gehabt als Lisa. Eisblume hat sich gegen diese Variante entschieden - vielleicht aus Mangel an Vertrauen. Da kann man nur sagen: selber Schuld. Das Endergebnis wäre mit ziemlicher Sicherheit besser gewesen.

Stattdessen ist Eisblume mit dem Kopf durch die Wand. Und du, SchipserL, musst unbedingt daran arbeiten, dass das ein normales und verständliches Verhalten war. Aber zu welchem Zweck und zu wessen Nutzen, frag ich mich. Um Eisblume irgendwas zu ersparen? Diese Retterfantasien führen leider selten zum Ziel. Du wirst ihr wohl kaum irgendwas erparen können. Sie wird von vielen bewundert werden, bei GNTM dabei gewesen zu sein. Und sie wird für viele diejenige sein, vor der Heidi Angst hatte und die mit einer schwachen Vorstellung frühzeitig ausgeschieden ist. Und wo immer sie erzählt "ich war doch krank" wird sie von vielen gefragt werden, warum sie denn sowas macht. Da wirst du wenig dran ändern.

Das, was du dagegen bewirken kannst ist: hier im Forum an einer Mehrheitsmeinung zu arbeiten, die das massenhaft dumme Verhalten, für Modelträume seine Gesundheit hintenan zu stellen auch noch für verständlich und normal erklärt.

Während Heidi in der Sendung mahnt, auf die Gesundheit zu achten, blüht dann hier in der Fankultur die fröhliche Verachtung der Besserwisser. Was: bei Fieber und Bewusstlosigkeit um ärztliche Hilfe fragen? Nicht doch. Verdacht auf eine möglicherweise ansteckende Krankheit? Ach was, es könnte ja auch was andres sein. Sich im Vertrauen an die Jury wenden? Nö, die Chance ist größer mit Fieber und Blackouts auf nem Kiesweg zu stöckeln und dabei besser auszusehen als meine gesunden Konkurrentinnen.

Das ist das, was du mit deinem Posting nahelegst. Und ich kann dazu nur sagen: wir haben in der Frage des "richtigen Verhaltens im Krankheitsfalle" absolut verschiedene Vorstellungen.

Ich sehe, dass bei dir da kein Wille zu Gespräch und Verständigung, sondern nur Wille zur Konfrontation ist. Darum lass ich's jetzt damit genug sein. Wenn nicht noch beantwortbare Fragen kommen bin ich aus der Debatte raus.


P.S.:
Was kaesbrot gerade sagt, dass man das ganze business als körperfeindlich verstehen kann, das ist natürlich eine extreme Sicht, von der aus dann solche Fehler tatsächlich als passend erscheinen. In dem Falle lehnt man das ganze business ab. Das geht natürlich. Aber meine Lösung ist das nicht.
Alltime Favs: Alisar, Anna W., Ivana.

***

Es gibt Leute, die halten "Hermann, den Cherusker" für einen der Ihren; aber der Vereinskollege, der andre Spieler bevorzugt, ist ihr Feind fürs Leben.

Arti

Topmodel

Beiträge: 7 371

Registrierungsdatum: 3. August 2011

Alltime-Fav: Alisar - Ivana - Anna W. - Maja

Danksagungen: 1278 / 1097

  • Nachricht senden

123

Dienstag, 3. März 2015, 09:41


Dass eine Teilnehmerin .... körperlich über ihre Grenzen hinausgeht, kann man ihr eigentlich kaum zum Vorwurf machen. Das Körperbild junger Frauen, das die Fashionwelt vertritt, die Designer "propagieren" und junge Mädchen als Identifikationsmuster (leider) so unkritisch übernehmen, geht ja an sich schon in eine körperfeindliche Richtung. Und es wird mit ermüdender Penetranz immer darauf hingewiesen: Wenns dir schlecht geht, ist das wurscht, Hauptsach, man siehts dir nicht im Gesicht an.
Wenn man also junge Menschen davor bewahren will, sich in dieser Branche selbst zu schädigen, müsste man ihnen konsequenterweise generell dringend vom Model-beruf abraten....


Von schlecht bezahlten Praktika müsste man ihnen auch abraten...
Im Modebusiness scheint die Ausbeutung auf die Spitze getrieben, denn die Jungs und Mädchen tragen ihre Haut dort sprichwörtlich zu Markte.
Was Käsbrot beschreibt, findet aber leider auch in vielen anderen Bereichen statt:
Unbezahlte Praktika, mit der Aussicht einer Festeinstelllung - irgendwann. (Die Tochter einer Freundin hat sich in einem Praktikum für ein Taschengeld bis zum Zusammenbruch verausgabt. Endlose Überstunden, unbezahlt)
Studenten, die in Jobs nicht nur ihren Lebensunterhalt, sondern auch die Studiengebührenn verdienen müssen.
Jugend ist kein Lebensabschnitt, in dem man mit seinen Kräften haushaltet. Im Gegenteil, man will sehen, wo die Grenzen sind - und beweisen, dass es möglich ist, über sich hinauuszuwachsen.

Genau das wird gerne ausgebeutet. Die Schönheitsindustrie suggeriert, dass sie schöne Menschen ablichtet, die aus Spaß vor der Kamera stehen. Einer Kampagne darf man die Anstrengung nicht ansehen.

Ein Bericht im Fernsehen....(im letzten Jahr)...über die Situation der Laufstegmodelle: schlecht bis gar nicht bezahlt. Ein Designer sagte, er bezahlt die Modelle nicht. Wer für ihn laufen darf, bekommt danach bei anderen Designern gut bezahlte Jobs. Eine gute Referenz sei auch Geld wert.
Tanz ist Esperanto mit dem ganzen Körper----Fred Astaire

Beiträge: 326

Danksagungen: 109 / 12

  • Nachricht senden

124

Dienstag, 3. März 2015, 09:49

Die zahlreichen Beiträge à lá "Wie konntest du nur, ich hätte alles anders gemacht aber na ja, das ist deine Sache und ich sage ja schon gar nichts mehr", empfinde ich als sehr unangenehm.
Erstens ist die Situation, in der sich Eisblume befand, sehr exotisch und wird sich kaum wiederholen. Sie ist kaum vergleichbar mit der Enscheidung, ob man krank zu Arbeit geht, weder im Hinblick auf die eigene Seelnlage noch auf die Folgen, denn das Büro oder die Uni warten auch morgen noch auf die heute Kranke. Außerdem ist die Frage, ob man mit 40 °C Fieber zweimal über den Laufsteg wackelt, sich ein Zimmer sucht, in dem man auskurieren kann oder eine lange Heimreise antritt nicht dieselbe, ob ich im Bett bleibe oder arbeiten geht.
Und schließlich und endlich haben alle gierig mitgelesen, was Eisblume so erlebt hat. Und jetzt eine Kaskade von Vorwürfen, weil sie nicht ein bisschen früher von selbst das Handtuch warf? Unanangehm, kann ich nur wiederholen.
Zahlreiche Beiträge? Kaskade von Vorwürfen? Nein, tut mir leid, dein Beitrag ist mir wirklich schon seit Tagen ein Dorn im Auge.
Ich schreibe wirklich wenig in diesem Forum und dieses Mal geschah es eigentlich auch nur aus einem Impuls heraus - Schock. Zu lesen, dass jemandem sein eigenes Wohl offenbar nicht viel bedeutet, ist für mich nichts alltägliches und schon gar nichts, was ich positiv zu bewerten vermag.
Dabei ging es mir um die generelle Einstellung zu der Sache - der von mir in jenem Beitrag zitierte Ausschnitt suggeriert für mich,gerade auch durch die Benennung eines anderen Beispiels fernab der Modelwelt, eine Alltäglichkeit dieser Einstellung "Hmmh, ja, krank, aber ich mach trotzdem x, y und z". Und damit geht es weit weg von dem Individuellkontext des Laufstegs, verliert den Status der Ausnahme und wird zur Regel. Würde da einer noch mitgehen, das preisen und geloben, dass es nicht so schlimm sei?
Frechheit zu behaupten, Blume hätte unverständlich gehandelt, wenn du gar nicht in Blumes Gehirn reinschauen kannst und die Hintergründe gar nicht kennst. Blumes Handlungen waren sehr verständlich, das kann man aber nur mit großen Mengen an Empathie und emotionaler Intelligenz feststellen. Wenn man das nicht hat, hat man das so hinzunehmen.
Wie schön, dass Kritiker hier so ohne jede Arroganz und nicht von oben herab empfangen werden. Dazu kan ich nichts sagen, dazu macht mich besonders diese Stelle deines Beitrags zu wütend.
A smooth Sea never made a skilled Sailor.

Si c'est la raison, qui fait l’homme, c’est le sentiment, qui le conduit.

You know what they say about hope. It breeds eternal misery.

Leyla

Topmodel

  • »Leyla« ist weiblich

Beiträge: 4 253

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2013

Wohnort: Österreich

Alltime-Fav: Samantha, Anna, Ivana, Barbara

Danksagungen: 738 / 1079

  • Nachricht senden

125

Dienstag, 3. März 2015, 09:56

Ehrlich gesagt, finde ich, dass diese Diskussion langsam aus dem Ruder läuft. Keiner hier rückt auch nur annähernd von seiner Position ab. Kaum glätten sich die Wogen etwas, beginnt das ganze von vorne, mit noch verschärfterem Ton!! Damit meine ich jetzt übrigens niemand Konkreten, sondern ganz allgemein.
Honigkuchenpferd hat vor ein paar Posts versucht den Thread inhaltlich in eine andre Bahn zu rücken, was leider nicht gelungen ist. Also Versuch Nummer 2: Können wir langsam einen Schlussstrich unter diese Diskussion ziehen?

"vergangene Staffeln - GNTM & ANTM"



ANTM:
1 - Elyse, 2- Sara, 4- Kahlen, Christina, Tatiana, 5 - Kim, Nik, 6- Joanie, Danielle, 7 - Brooke, Michelle&Amanda, 8- Natasha, 9 - Jenah, Heather, Sarah, 10 - Katarzyna, 11 - Analeigh, Marjorie, Elina, 12 - Allison, Celia, Fo, 13 - Jennifer, Erin, 14 - Angelea, 15 - Ann, Jane, Chris, 16 - Jaclyn, Hannah, 18 - Sophie, Annaliese, Catherine, AzMarie, 19- Leila, Brittany, Victoria, 20 - Chris H., Cory, 21 - Keith, Will, Lenox

GNTM: 1 - Yvonne, 2 - Barbara, Anja, 3 - Christina, Vanessa, Raquel, 4 - Marie, 5 - Louisa, Alisar, Pauline, 6 - Rebecca, Amelie, 7 - Luisa, Diana, Annabelle, 8 - Maike, Jacqueline, Christine, Bingyang, 9 - Anna, Samantha, Ivana, Karlin, 10 - Anuthida, Katha, 11 - Elena C., Luana, Taynara

KNTM: Kim Seung Hee, Lee Cheol Woo, Kim Ye Rim, Bang Tae Eun

AutNTM: Oliver, Miro, Manuela, Lydia,

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Celebrian (03.03.2015), Duranduran (03.03.2015), tecu (03.03.2015)

Celebrian

Anna Wintour | Peitschenadmin

  • »Celebrian« ist weiblich

Beiträge: 16 631

Registrierungsdatum: 8. März 2009

Wohnort: Leipzig

Beruf: 1en und 0en hin und her schubsen

Alltime-Fav: Vanessa Hegelmaier, Neele Hehemann, Leyla Mert, Alisar Ailabouni, Lisa-Maria Könnecke

Danksagungen: 1181 / 3927

  • Nachricht senden

126

Dienstag, 3. März 2015, 10:06

Zudem hat das ganze nichts mehr mit Angelina zu tun. Also hier bitte nur noch Modelsnews zu ihr/Fragen an sie/Bewertungen direkt üpber die Szenen aus der Sendung, aber keine Diskussionen auf Metaebene wie gut/schlimm die Modelindutstrie oder die Sendung ist. Dafür gibt es andere Threads :cele:

:cele: ich lösche jegliches OT was jetzt noch kommt!
BTW: Kurzform -> Cele.
C wird wie K ausgesprochen Ke-le-bri-an. ;-)



Zitat

"Anna hält ihren Finger nicht in den Wind, sie ist der Wind."

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

diamondpills (03.03.2015), Leyla (03.03.2015), Duranduran (03.03.2015), tecu (03.03.2015)

Nymeria

Topmodel

  • »Nymeria« ist weiblich

Beiträge: 4 688

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2014

Wohnort: Nürnberg

Alltime-Fav: Ivana Choi Sora

Danksagungen: 1184 / 997

  • Nachricht senden

127

Dienstag, 3. März 2015, 10:16

Können wir das Thema nicht langsam begraben? Hätten wir das Mädel nicht aus dem Forum gekannt, hätte jeder bei dem Auftritt nur gesagt, dass sie furchtbar gelaufen war und damit wär die Sache erledigt gewesen. Niemanden hätte es gestört, dass sie danach raus war, außer dass es vielleicht schade war, aber keiner wär auf die Idee gekommen, es für ungerecht zu halten. Die Jury wusste nichts von ihrer Krankheit, sie hat es auch nicht öffentlich gemacht.
Gab es nicht letztes Jahr ähnliche Kritikpunkte, als Ivana eben nicht für eine banale Übung mitgelaufen ist, als sie den Stress, die Flüge und das Wetter nicht vertragen hat. Es muss jeder selber wissen, was er seinem Körper antun will, gleichzeitig muss man anderen gegenüber fair sein und gewisse Vorkehrungen treffen, falls der Verdacht auf eine ansteckende Krankheit besteht. Ich denke nicht, dass Ivana bei ähnlichen Problemen eine Cavalli Show hätte sausen lassen.
Das ganze Business ist hart, den Mädchen wird verdammt viel abverlangt, was ja auch der Hauptgrund für jede Kritik ist: es wird erwartet, dass sie sich bis zur Essstörung herunter hungern, es wird erwartet, dass sie 16h-Arbeitstage schieben, und Heidi ist ja angeblich nie wegen Krankheit zu Hause geblieben. Für Jobs mag das eine professionelle Einstellung sein, aber seien wir ehrlich. Kein Model geht mit Krankheit zur Arbeit, weil sie ihre Professionalität wahren will, sondern weil sie weiß, dass sie ansonsten innerhalb von 5 Minuten ersetzt worden wäre. Das ganze Business ist auf einen gewissen Ruf ausgelegt, den man sich erarbeiten muss.
Es ist verständlich, warum die Mädchen tun, was sie tun, es sollte jedoch nicht noch unterstützt werden. Bloß weil die Modebranche Models als austauschbare wandelnde Kleiderständer betrachtet, müssen wir hier doch nicht unser Herz verlieren. Wir sind ja nun einmal Außenstehende. Genau das konnte ich aus jeder "Kritik" an Angelinas Verhalten auch nur herauslesen: Sorge. Klar geht uns das nichts an, aber durch die Show "kennen" wir sie halt.

Edit: Sorry, hatte nciht gesehen, dass ihr euch schon gekümmert habt, Leyla und Celebrian.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

diamondpills (03.03.2015), Eraclea (03.03.2015), Willow35 (03.03.2015)

  • »kaesbrot« ist männlich

Beiträge: 801

Registrierungsdatum: 8. März 2007

Wohnort: Wien

Danksagungen: 738 / 147

  • Nachricht senden

128

Dienstag, 3. März 2015, 12:39

Naja, als gelegentlich Postender sag ich mal, die Diskussion hier ist ziemlich typisch TMF, eigentlich so, dass ich sie fast schon parodieren möcht ;-)

Was ich vor allem daneben finde, ist, dass man jetzt jedes Wort von Eisblume auf die Goldwaage legt, als ob sie hier bei nem Gerichtsverfahren wäre. Sie hat eine für sie extrem emotionale Situation erlebt, da muss man nicht zerquatschen, warens jetzt wirklich 40 Fieber oder vielleicht nur 39.9 ?

Der Blume rat ich, nimm dir einfach das Positive mit und ignorier den Rest. Egal, ob du jetzt als Model arbeiten möchtest oder dorthin gegangen bist, um es denen zu zeigen, die dich früher gemobbt haben: Joop bist du aufgefallen und er findet dich richtig gut. Die Jury meinte ja am Ende, sie hätten wegen dir viel diskutiert, da kann man sich ausmalen, wie das gelaufen ist. Joopi-opi hat vermutlich gesagt, schaut, die ist so speziell, geben wir ihr doch ne Chance. Aber gegen die Blondine der Nation, besonders, wenn die sich was in den Kopf gesetzt hat, kam er halt nicht an. Und Heidis Hündchen (hört auf den Rufnamen Hayo) teilte dann rein zufällig Heidis Standpunkt.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

xXxEisblumexXx (03.03.2015), Carolin-Fan (03.03.2015), Honigkuchenpferd (03.03.2015), urmel (03.03.2015), XaosPrincess (03.03.2015), sundowner (04.03.2015)

Ähnliche Themen