Sie sind nicht angemeldet.

  • »Maulwurf« ist männlich

Beiträge: 1 321

Registrierungsdatum: 1. Februar 2012

Alltime-Fav: -

Danksagungen: 433 / 0

  • Nachricht senden

1

Samstag, 23. Dezember 2017, 02:10

Austria's Next Topmodel - Finale am 21.12.2017

Wow was für ein spannendes, emotionales aber auch wunderbares Finale! Boah ich muss zugeben mein Adrenalinspiegel war sowas von oben und habe regelrecht mit Simone mitgefiebert und mitgezittert aber es war jede Sekunde wert! Nach langer Zeit war das wieder mal ein Finale welches ich mir von Anfang bis zum Ende angeschaut habe und es hat sich voll gelohnt. Da sieht man, mal wieder, was es für einen Unterschied macht ob der/die eigene Favorit/in sich noch im Rennen befindet oder bereits ausgeschieden ist so. Apropos Ausscheiden es stand ja noch eine Verkündung darüber an welche der verbliebenen Kandidaten/innen noch in das Finale einziehen werden und habe ich es mit einem lachenden und einem weinenden Auge gesehen. Auf der einen Seite freute es mich natürlich wahnsinnig für Simone dass sie es ins Finale geschafft hat auch wenn ich mir dessen bereits zuvor schon absolut sicher gewesen bin und es deshalb eigentlich nur eine Formsache gewesen ist. Dafür war das Ausscheiden von Sanda umso trauriger denn ich hätte es ihr von Herzen gegönnt zusammen mit Simone dort einzuziehen. Leider hat es nicht sollen sein aber auch so bin ich richtig stolz auf sie und sicher dass sie ihren Weg gehen wird!

Dass die Finalisten/innen das Outfit für ihren BEaBrand-Walk selbst aussuchen und zusammenstellen durften fand ich gleichermaßen eine kreative wie auch herausfordernde Aufgabe. Weil dadurch konnte man nicht nur sehen wie sie sich selbst einschätzen, wie ihr Styling ist sondern vor allem auch wofür sie stehen und was eben ihre Marke, ihre "Brand", symbolisiert. Wieder einmal haben alle Kandidaten/innen das auf ihre Weise für sich gelöst: Peter der lässig-coole Sunnyboy, Simone die Amazone mit den endlos langen Beinen, Isak der chillige aber doch bodenständige Fitnesstyp und Allegra die hippig-flippige Grinsekatze. Einzig der Fauxpas von Peter und Isak während ihres Shopping Trips als sie den Designer wie als Angestellten von oben herab behandelt haben war schon ziemlich grenzwertig. Gerade Peter der sich ja sonst gerne über das Fehlverhalten von anderen echauffiert sollte sich das hinter die Ohren schreiben! Nur gut das die Finnen so gelassen sind weil wer weiss wie das sonst geendet hätte.

Jetzt zum Schluss ist auch die staffelübergreifende Social-Media-Challenge aufgelöst worden welche ich fast schon wieder vergessen hatte. Zu Beginn war ich mir ja unschlüssig darüber welchen genauen Hintergrund das hatte aber jetzt so im Nachhinein wenn man die Ergebnisse gesehen hat dann finde ich diese Idee eines selbst erstellten Fotologs der eigenen Reise bei ANTM eigentlich ziemlich klasse und es sind auch sehr viele schöne Bilder und Momentaufnahmen darunter. Am besten hat mir dabei die Zusammenstellung von Simone gefallen weil ihre Auswahl jetzt nicht so Ich-bezogen gewesen ist wie das zum Beispiel auf den Bildern von Peter zu erkennen war und sie viel mehr die Gemeinschaft, die Freundschaft und den Zusammenhalt in den Vordergrund gestellt hat. Aber schlussendlich ist das Geschmackssache auf jeden Fall haben sich alle Kandidaten/innen etwas Sinnvolles überlegt und das auch in ihren genannten Hashtags zum Ausdruck gebracht, selbst wenn die Auswahl von Allegra davon erkennbar am schwächsten gewesen und sie somit berechtigt ausgeschieden ist.

Der BEaBrand-Walk war für mich das absolute Highlight im Finale von Austria's Next Topmodel! Nicht nur weil das Element Laufsteg endlich mal voll zur Geltung kam, welches insgesamt während der Staffel leider viel zu kurz gekommen ist, sondern vor allem weil er das Potenzial aller drei Finalisten aber insbesondere das von Simone so großartig hervorgehoben hat. Ihr Outfit war sowieso der Oberhammer in dieser schwarz-weißen Kombination welches farblich einen sehr deutlichen Kontrast zur ihren beiden Mitstreitern gebildet hat. Simone hatte so ein dermaßen Feuer in den Augen beim Laufen, so richtig fokussiert und alle Aufmerksamkeit auf sich ziehend, das war der absolute Wahnsinn! Allerdings muss ich Eveline Recht geben das sie ihre Hüften noch stärker einsetzen muss um ihre Weiblichkeit mehr zu betonen weil die perfekte S-Kurve fehlt ihr noch beim Laufen aber wenn sie die erst einmal raus hat dann wird sie mit ihrem Walk alle umhauen! Was mir bei Peters Walk sehr gut gefallen hat war diese sichtbare Verwandlung vom bedrohlich wirkenden Gangster-Style zu Beginn hin zum lässig cool dahinschreitenden Sunnyboy während dem Laufen. Und bei Isak war es diese Schlichtheit, frei von nahezu allen überflüssigen Accessoires und wirklich nur konzentriert auf das Wesentliche. Gelaufen sind sie beide gut wobei man sagen muss das da nicht viel Unterschied zu sehen gewesen ist und Männer es in dem Punkt auch einfacher haben als Frauen.

Der Last Final Walk war die schlussendliche Abrundung des Finales wobei ich klar sagen muss das ich von den dieses Mal bereitgestellten Outfits die Zuteilung von Peter und Isak weitaus besser fand als den Fummel von Marina den sie Simone verpasst hat. Ich meine was war das überhaupt? Dieses total in pink gehaltene Korsett oder was auch immer sah nicht nur total plastisch aus sondern wirkte auch wie aus Plastik gemacht. Total scheußlich aber zumindest war Simones Ausdruck auch bei diesem Walk wieder total Bombe! So kommen wir nun vom finalen Walk zur finalen Entscheidung. Auch hier sehe ich es mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Isak hat den Sieg sicherlich verdient weil er der leistungsstärkste Kandidat war und eine steile Entwicklung hingelegt hat, gestartet eher so als einer unter vielen der anfangs unter seinen Möglichkeiten blieb zog er nach und nach an allen vorbei und nun hat er's geschafft! Es ist dann natürlich umso mehr schade wenn die eigene Favoritin nicht den Sieg einfährt obwohl sie so dermaßen nah dran gewesen ist. Aber auch so haben sich Simones enormes Potenzial und ihre Fähigkeiten mehr als offenbart, aufgrund ihrer megalangen Beine hat sie das Zeug zum absoluten Laufstegmodel und mit einer guten Agentur bin ich mir sicher dass sie ihren Weg problemlos meistern wird!

Mein Schlussworte möchte ich an dieser Stelle an die Chefjurorin von Germany's Next Topmodel richten: Tja Heidi hättest du Simone damals am Flughafen lieber mal eine Runde weitergelassen anstatt sie sang und klanglos aus der Sendung zu schmeißen dann wäre das Team Hayo wenigstens um eine fähige Laufstegkandidatin bereichert gewesen! Aber wer nicht will der hat schon - wahre Laufstegtalente weist du ohnehin nicht zu schätzen, wie man sehr deutlich bei Brenda erkennen konnte. Kleiner Tipp: Lass dich mal von Eveline Hall inspirieren, von der kannst du in nämlich was den menschlichen Umgang mit Kandidaten/innen betrifft mehr lernen als du je in dein beschränktes [...ZENSIERT...] hineinbekommen wirst!

Konnimausi

Topmodel

  • »Konnimausi« ist weiblich

Beiträge: 41 320

Registrierungsdatum: 19. Mai 2008

Danksagungen: 6764 / 6187

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Januar 2018, 00:46

Puh, das Finale fand ich echt schwach. Keine Jobs oder Castings mehr, keine Walks vor Publikum, sondern Kandidaten und Jury treffen sich in einem Keller und machen die Sache dort ab. Seltsam. War das Geld alle oder was?
Dass sie Klamotten kaufen gegangen sind und die dann auch vorführen sollten, war ganz ok.
Der Social-Media-Aufgabe kann ich persönlich wenig abgewinnen, weil mir dieser ganze Influencer-Mist einfach nur auf die Nerven geht. Ich war aber froh, dass da Allegra gleich rausgeflogen ist. Und gerecht fand ich es auch, weil sie bei der Aufgabe deutlich schwächer war als der Rest.
Dann wieder diese blöde rausgeschobene Entscheidung nach dem ersten Walk, wo man Isak, der schon weggehen will, dann völlig überraschend zurückholt und nach einem Dutzend Spannungspausen doch noch mitschleppt. Ja, was waren wir überrascht! *gähn*
Die Klamotten für den zweiten Walk fand ich nicht gerade den Hit. Am ehesten sah noch das Outfit von Peter nach Fashion aus. Die arme Simone in diesem hässlichen Teil von Marina Hoermanseder. Aber sie hat es echt mit Würde getragen.
Und mal ehrlich, die haben einen Peter und eine Simone im Finale und küren Isak zum Sieger? Ich meine, ich gönne ihm ja den Sieg und die Preise und das Auto, aber das war doch durch nichts gerechtfertigt. Ok, Peter hat vor der Jury ein bisschen zu viel Kram veranstaltet beim Walk, und Simone macht jedes Mal, wenn sie für die Pose zum Stillstand kommt, solche komischen schnellen Wackelbewegungen mit den Schultern. Aber die beiden sind ja halbwegs erträglich gelaufen. Isak dagegen läuft wie ein Roboter, ich habe echt einen Lachflash bekommen bei dem Anblick. Schlimmer als Oliver Stummvoll seinerzeit. :rofl2: Auf Fotos waren Simone und Peter auch meist besser als Isak. Also warum gewinnt er? Bestes Schicksal? Weil er am schönsten geheult hat bei den Einspielungen der Familiengrüße? :schulterzuck:
Na ja, bin ganz froh, dass es vorbei ist...

Ähnliche Themen