Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Arkytior

Topmodel

  • »Arkytior« ist weiblich

Beiträge: 7 600

Registrierungsdatum: 28. Januar 2014

Wohnort: NRW

Alltime-Fav: Luisa

Danksagungen: 2140 / 460

  • Nachricht senden

345

Sonntag, 26. November 2017, 10:12

Das fand ich auch vollkommen indiskutabel von Gisele und gut von dem Kerl, dass er das nicht mitgemacht hat. Aber von Frau Klum war es dann auch total daneben, IHM zu unterstellen, er sei unprofessionell. Wie hätte er sich denn ihrer Meinung nach verhalten sollen?

Das hat mich auch gewundert. Wobei ich nicht mehr genau weiß, ob Heidi die Hintergründe kannte oder sie quasi nur Giseles Sichtweise kannte, die sich natürlich als "Opfer" und "unschuldig" dargestellt hat.

Konnimausi

Topmodel

  • »Konnimausi« ist weiblich

Beiträge: 42 192

Registrierungsdatum: 19. Mai 2008

Danksagungen: 6979 / 6330

  • Nachricht senden

346

Sonntag, 26. November 2017, 10:50

Wenn sie die Hintergründe nicht kannte, kann man entweder der Produktion vorwerfen, mit Absicht die Tatsachen verzerrt dargestellt zu haben, und/oder man kann Frau Klum vorwerfen, dass sie sich überhaupt nicht dafür interessiert hat, was eigentlich vorgefallen ist.

Jun

Topmodel

Beiträge: 7 041

Registrierungsdatum: 3. November 2014

Danksagungen: 1756 / 1350

  • Nachricht senden

347

Sonntag, 26. November 2017, 12:06

Dass so ein grenzüberschreitendes Verhalten Models gegenüber als normal angesehen wird und die Models als unprofessionell, wenn sie dabei nicht mitmachen ist aber ja auch ein Spiegel für den Geist der Modeindustrie, das kann man ja im Augenblick auch in vielen Instagram-Stories mit #myjobshouldnotincludeabuse lesen. Wird spannend sein zu sehen, ob sich daran etwas ändert durch die aktuelle Aufmerksamkeit auf dieses Thema.