Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

121

Samstag, 11. Februar 2012, 09:32

ich hab jetzt mal die letzten Seiten nicht gelesen, diese hat mir irgendwie gereicht und da dachte ich mir, das kann ich mir ersparen, da sich scheinbar um die Definition von blond und brünett gestritten wird.

Bei mir ist es ziemlich einfach:

Ich mag kein weißblond oder gelbliches blond.
Sonst ist mir alles recht, es muss halt auchi mmer in Kombination zum Typ gesehen werden, Haarfarabe isoliert kann ich dann weiterhin ganz schlecht isoliert als "schöner" oder "weniger schön" einsortieren.

spatz

Model

  • »spatz« ist weiblich

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Alltime-Fav: Miriam Höller, Wanda Badwal, Rebecca Mir, Mandy Bork

Danksagungen: 4 / 1

  • Nachricht senden

122

Samstag, 11. Februar 2012, 11:31

Kann man die Diskussion auch mal auf Männer ausweiten? :D

Also bei Frauen mag ich beides, wobei ich dunkelhaarige Frauen etwas bevorzuge.
Lange, dunkle Locken find ich wunderschön, geht nichts drüber.
Aber ebenso gibt es viele Blondinen, die ich sehr hübsch finde.
Auch Rothaarige gefallen mir :D

Also wenn brünett, dann bitte sehr dunkel. Braun mag ich nicht so und auch dieses typische Dunkelblond reißt mich nicht so vom Hocker...

Bei Männern mag ich am liebsten dunkelblond, auch gern mit hellblonden Strähnchen.
Aber allgemein achte ich eher auf dunkelhaarige Männer, kein Plan wieso XD
Also ich find's gut, wenn Männer überhaupt was aus ihren Haaren machen, nur Haargel geht gar nicht...
:nudelholz:

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 10. Februar 2012

Alltime-Fav: -

  • Nachricht senden

123

Samstag, 11. Februar 2012, 17:17

@ Celebrian

1. Die Quellen habe ich studiert, doch ich kann dort nichts finden, was mich irgendwie von meinem Standpunkt abbringen könnte. Ich traue lieber meinen Augen als wissenschaftlich verbrämten Konstruktionen irgendwelcher Möchtegern-Intellektueller (nicht persönlich gemeint und auch nicht an Sie gerichtet). Wenn ich z. B. aus etwas größerer Entfernung, sagen wir 10 oder 20 Metern, drei Frauen sehe, eine mit goldblonden, die zweite mit braunen und die dritte mit solchen Haaren, die Sie als „dunkelblond“, ich aber als hellbraun bezeichne, so stecke, so sehe ich eine Blondine und zwei Brünetten, ganz klar.

Ihre wunderlichen Wirklichkeitsverdrehungskünste in allen Ehren (im Ernst, ich bewundere diese Fähigkeit, bei den alten Hellenen nannte man es: „Die schwäche Rede zur stärkeren machen“), doch blond bleibt immer noch blond und braun braun, ganz gleich, welche Form das Haar hat, aus welchen Mineralien es aufgebaut ist oder welche Farbe es 20 Jahre zuvor hatte!

2. Farbe hat nichts mit Helligkeit zu tun? Das heißt dann also, auf die klassische Farbenlehre übertragen, gelb und oliv sind dasselbe, da dieses nur eine dunklere Spielart von jenem ist. –

Daenerys

Spielehexe / Karl Lagerfeld

  • »Daenerys« ist weiblich

Beiträge: 2 830

Registrierungsdatum: 16. April 2011

Beruf: Erzieherin

Alltime-Fav: Alisar, Barbara, Vanessa, Lisa-Maria, Luisa Hartema, Laura Scharnagl

Danksagungen: 442 / 661

  • Nachricht senden

124

Samstag, 11. Februar 2012, 17:25

Ein schlauer Mann sagte eins: "Die Welt ist flach wie ein Teller" und traute sich nie dorthin zu segeln, wo er den Rand der Welt vermutete.
Ein anderer schlauer Mann sagte: "Die Welt mag aussehen wie ein flacher Teller, doch ist sie in Wirklichkeit rund wie ein Ball." Und ohne Angst, segelte er auch dort entlang, wo andere den Rand der Welt vermuteten. Nach deiner Ansicht der Dinge, lieber Jan, müsste er über den vermeitlichen Rand der Welt pumpsen, da die Welt flach erscheint. Da sie hingegen definitiv rund ist, fliegt er auch nicht über irgendeinen Rand. Selbst Plato wusste schon, dass die Dinge meist anders sind, als sie erscheinen.

Wie gut, dass wir in einer weitestgehend wissenschaftlich aufgeklärten Welt leben, in der mittlerweile der Schein hinterfragt wird und nach dem "ist-Zustand" gesucht wird..
Alle Spiele der "Hüterin der Spiele":

Makaber, Makaber! Spannende Laterale. Ist der Mörder wirklich immer der Gärtner? Regeln
Verflixt nah dran! Hier könnt ihr ins Blaue raten, euch vor Lachen kugeln und des Irrsinns Sinn erspüren! Regeln
Die Sprache der Bilder Dixit als Forenversion Regeln
Wer bin ich? Ein lustiges Ratespielchen Regeln
Lügenduell Erzähle uns eine Geschichte und werde Lügenkönig! Regeln
Wortsalat Welche Wörter stecken z.B. in "Scherzartikelbetreiber"?
1-Wort-Geschichte Lasst uns zusammen eine irre Geschichte entwickeln :)

Wer spielt alles mit? :)

Beiträge: 169

Registrierungsdatum: 26. November 2011

Alltime-Fav: Brenda

Danksagungen: 5 / 1

  • Nachricht senden

125

Sonntag, 12. Februar 2012, 18:05

ich hab jetzt mal die letzten Seiten nicht gelesen, diese hat mir irgendwie gereicht und da dachte ich mir, das kann ich mir ersparen, da sich scheinbar um die Definition von blond und brünett gestritten wird.

Bei mir ist es ziemlich einfach:

Ich mag kein weißblond oder gelbliches blond.
Sonst ist mir alles recht, es muss halt auchi mmer in Kombination zum Typ gesehen werden, Haarfarabe isoliert kann ich dann weiterhin ganz schlecht isoliert als "schöner" oder "weniger schön" einsortieren.


Exakt!
Versehe diese Haarspaltereien um diese Farbmutation auch nicht.
"Mittelblond" ist nur eine Definition, die Werbung schuf, da mittelbraun oder hellbraun auf ner Tönungspackung so unspektakulär fad und durchschnittlich klingt, dass man damit keinen hinterm Ofen hervorlocken kann.
Aber wenn von "blond" in welcher Weise auch immer die Rede ist, dann kann sich jede mit in Wahrheit mausbraunen Haaren schon aufgewertet fühlen und freut sich über das Kompliment, das ihr von den entsprechenden Produkten entgegenlacht. Meinetwegen kann man, wenn man Friseur oder ähnliches ist, gern ein produktgeschultes Facharsenal an blond-Begrifflichkeiten pflegen, im Volksmund wird halt doch nur übersichtlich in drei oder vier davon unterschieden. Und da sind die Spezialblondinen auf einmal hundsbraun oder mittelbraun oder zimtbraun, so wie die Haare halt aussehen, ohne dass im Mikroskop erst die Pigmentierung in korrekten Anteilen bestimmt werden musste. Weil Haarfarbe an sich völlig wurst ist!

Zudem wirkt Haarfarbe immer in Relation zum Teint. Jemanden der sehr dunkle Haut hat und mittelbraunes Haar, kann man schon eher als blond beschreiben als einen mit der gleichen Haarfarbe aber superheller Haut. Und in beiden Fällen wird man die Personen mit der Beschreibung dunkelblond und hellbraun sehr gut zuordnen können.
Finde mal blonde als auch brünette "Typen" schön.

Lucy

Supermodel

Beiträge: 2 143

Registrierungsdatum: 26. April 2011

Alltime-Fav: Snoopy

Danksagungen: 233 / 0

  • Nachricht senden

126

Sonntag, 12. Februar 2012, 22:07

Ich mag brünette Typen lieber. Das liegt daran, dass blonde/dunkelblonde/whatever irgendwie blonde Typen sich die Haare oft aufhellen. Und das sieht man dann am Ansatz und diese Zweifarbigkeit gefällt mir dann nicht mehr so.

Beiträge: 1 191

Danksagungen: 126 / 57

  • Nachricht senden

127

Mittwoch, 9. Mai 2012, 06:40

Finde ich total egal, hauptsache, es passt zum Typ.
Wäre rot in der Auswahl gewesen, hätte ich aber vermutlich dafür abgestimmt. 8)
Nur so gefärbten platinblonden Haaren kann ich gar nichts abgewinnen.
Barbara Meier | Alisar Ailabouni | Luisa Hartema | Ivana Teklic
Alice Burdeu | Liz Braithwaite | Montana Cox

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2012

Alltime-Fav: -

  • Nachricht senden

128

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 12:55

Also mir gefallen grundsätzlich Brünette besser, weil wie ich finde wirkt das einfach etwas seriöser. Aber dennoch hab ich mir vor kurzem mit Strähnchen die Haare blond gefärbt, da ich schon ewig braune Haare hatte und es mir langsam zu langweilig wurde. Eine Haarfarbe muss aber auch einfach zu einem passen und einem selbst gefallen. :)