Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Germany's Next Topmodel Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »hexe reloaded« ist weiblich

Beiträge: 4 264

Registrierungsdatum: 5. Juli 2013

Alltime-Fav: Alisar, Ivana, Anna W.

Danksagungen: 1950 / 1092

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 30. März 2017, 23:30

Ich hoffe, der Thread ist auch dafür gedacht, was zu den Videos bzw. den Schauen zu schreiben. Wenn nicht, helft mir bitte auf die Sprünge, wo mein Beitrag besser aufgehoben ist, dann verschiebe ich ihn.

Ich freu mich und les das gerne ;)

Ich muß sagen, die Musik hat mich bis jetzt ausnahmslos bei allen Schauen genervt, aber man weiß ja auch immer nicht, ob die im Original so war oder hinterher was Scheußliches drübergelegt wurde.

Zitat

Die "Qualität" der Videos finde ich in den meisten Fällen auch eher fragwürdig und bei dem ganzen Aufwand, der bei den Shows
und auch mit dem technischen Equipment getrieben wird, verwunderlich. Sehr oft sieht das aus, als ob da einfach der Scan einer
Liveübertragung, mit neuer Tonspur versehen gepostet wird.

Es wird ja immer schlimmer. Tatsächlich fängt es mit der Bildqualität schon an. Ich suche immer noch HD-Wiedergaben mit 720p, aber wie's ausschaut ist das oft rein für die Katz. Es gibt ja inzwischen mehr Distributoren als früher. Aber ich glaube - jetzt mal mit ganz wenigen technischen Kenntnisssen geprochen - die legen nicht nur bloß neue Tonspuren drüber, sondern lesen die ganzen Bilddaten nochmal ein, um ihr Logo überall drin zu haben - und bei dem Vorgang geht dann ganz viel Bildqualität verloren, egal in welcher Auflösung die das dann hochladen. Du siehst oft einfach die Gesichter nicht mal richtig klar, von den Details der Stoffe etc mal ganz abgesehen. Wenn ich bloß wüsste, aus welcher Quelle die das immer beziehen! Die Aufnahmen sind ja meistens dieselben, ich finde nur selten mal andre Einstellungen und Schnitte. Wenn, dann meist über "eigene" YouTube-Channels. (Wobei da zu suchen leider auch zu mühselig ist; oft stellen die selber nur das Zeugs bei sich rein, das ich anderswo gefunden habe.)

Das mit den neuen Tonspuren ist aber die Regel. Ich geh ja beim Sammeln meist von einem Anbieter aus und wechsle den Kanal dann nur, wenn ich besonders unzufrieden werde, oder eben nachher, um Lücken zu füllen. Aber wenn ich mal vergleiche, dann habe ich regelmäßig dieselben Bilder mit verschiedner Musikunterlage. Und es scheint Glückssache zu sein, was du da erwischst. Da ist kein Anbieter, dem ich mit einem Like hinterherlaufen wollte.

Und was dann rauskommt! Tadashi Shoji musste ich stumm stellen: festliche Abendmode, raffinierte Stickereien, feines Gewebe - und dann überlaut 1970er Hard Rock drauf. Das ist zuviel, lach. Da toben sich vielleicht Musilkliebhaber aus. Wummernde Bässe, stampfende Rhythmen: es passt velleicht mal zur Fabrikhalle als location, aber das ist auch garantiert ein eigner freakiger Trend, der da eingemischt wird. Nicht dass es mit Mercedes Benz besser war, aber man hofft doch immer noch auf Besserung! Wir sind im Geiste des Fortschritts erzogen, heul schluchz

Als nächstes kommt das Lauftempo hinzu. Die Models fegen zum Teil, dass ich vom imaginären Mitlaufen schon nach dem ersten Video fertig bin, lach. Aber dann - ich weiß ja gar nicht, ob ich das sagen darf: aber vielleicht zerstreut ihr ja meinen Argwohn? - ich glaube inzwischen, dass so einige Videos inzwischen in beschleunigter Wiedergabe abgespielt werden. Wie Luna Bijl bei Stella McCartney erölffnet - das grenzt an Rinderwahnsinn. Und bei einigen andren Videos schau ich inziwschen auch immer öfter darauf, wie im Publikum die Handys und Stifte bewegt werden. Das ist doch auch nicht normal, wie fix die Leute sind. Was mich dabei so kirre macht: so richtig sicher bin ich selten. Ich fühl mich nur immer unwohler mit diesem Tempodruck. Das macht mir enorm viel kaputt.

Bei Tory Burch hat man den Autoverkehr im Hintergrund, da ist es dann ziemlich sicher, dass die Models tatsächlich zu schnell laufen. Mit sehr verschiedenen Resultaten: einige schaffen es durchaus, ruhig und souverän zu bleiben. Aber vielen sieht man die Hetze förmlich in den Augen stehen.

Weiß der Geier, wo die Vorgabe herkommt: aber es läuft alles so auf die 40 Outfits in 10 Minuten heraus. 15 Sekunden pro Look und da gibt es dann meist noch zwei Schnitts darin, eine Kamerafahrt von unten nach oben und oft noch das besondere Detail im Sekundenblick. Und sei froh, wenn die Choreo noch ein Model nach dem andern bringt und nicht noch stöndig hin- und her-geschaltet wird.

Na, ja: ich schau schon immer noch. Aber ich glauibe, es wird zunehmend wertvoll, sich auf die Edelsteine unter all den Glasmurmeln hinzuweisen.

Oscar de la Renta + Monse hat mir gut gefallen. Die hatten eine Megapanne: ein Vorhang ging nicht auf, und so war immer die Hälfte des Publikums vom Blick ausgesperrt und es wirkt höchst seltsam, wie die Models am Vorhang entlang laufen. Aber dann hat man doch zwei Kollektion desselben Designerpaars hintereinander und beim Defilée cross laufend. Das allein ist schon sehr interessant zu sehen. Und dann haben die beiden ihrem verstorbenem Meister doch ein sehr schönes Denkmal mit der OdR-Kollektion gesetzt. Auch die Musikunterlegung hat mir zum Teil sehr gut gefallen. Und wenn alles soweit stimmt, gehst du auch immer auf Entdeckungstour und findest 100 Einzelheiten: Von den für mich immer unfassbaren Schuhproblemen über eine viel VIEL zu dünne Maartje Verhoef bis zu der herrlichen Ruhe, mit der ich Ine Neefs ganz selten laufen sehe. Von manchen Kleidern träume ich. Sie werden ja eh nur einmal getragen: warum dann nicht einmal von mir???



Von Calvin Klein bin ich auch deutlich unterwältigt, und die Kollektionen mochte ich früher eigentlich sehr gerne. Aber mit dem Zeugs diesmal kann ich gar nichts anfangen. Ok, neuer Designer und so. Aber vielleicht muß der ja nicht noch eine Saison bleiben?
Tja, aber ganz Amerika liegt ihm zu Füßen, nachdem soviele anspruchsvolle High-Fashion-Künstler sich Paris zuwenden. Es war wirklich biederes Kaufhaus, vom Teppich bis zu edlen Kleidern (von Aira und Blesnya), was da vorgeführt wurde, mit Schwerpunkt unansehnlicher Massenware. Sehr unverständlich bei einem Designer wie Raf Simons. Als Designer mag ich ihn eigentlich schon auch, den Kleinmädchenliebhaber.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hexe reloaded« (30. März 2017, 23:36)


Konnimausi

Topmodel

  • »Konnimausi« ist weiblich

Beiträge: 41 700

Registrierungsdatum: 19. Mai 2008

Danksagungen: 6812 / 6242

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 2. April 2017, 06:12

Ich habe mich auch öfter mal gefragt, wann es so weit ist, dass wir die Models über den Laufsteg joggen sehen. Diese hektische Geschwindigkeit verbunden mit der von hexe beschriebenen Kameraführung hat mir so manche Show verleidet. Und wenn man bei einer Show ein Orchester live spielen sieht, auf der Tonspur aber ein anderes Stück drübergelegt wird, so dass die Bewegungen der Streicher nicht mehr passen, dann ist das einfach lächerlich.
Das mit den Schuhen muss teilweise echt schmerzhaft für die Models sein. Aber angeblich gibt es Schuhe meist nur in 39, während viele Models Größe 40 oder sogar 41 haben. Wobei ich mich bei einer Show auch über ein seltsam unsicher laufendes junges Model gewundert habe, und von der Seite sah man dann, dass die Schuhe mindestens eine, eher zwei Nummern zu groß waren.

Konnimausi

Topmodel

  • »Konnimausi« ist weiblich

Beiträge: 41 700

Registrierungsdatum: 19. Mai 2008

Danksagungen: 6812 / 6242

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 16. April 2017, 00:02

Ich habe mal ein paar Laufsteg-Pannen aus New York zusammengeschnitten:
https://www.youtube.com/watch?v=9eviN1WP7RQ&feature=youtu.be
Leider als Stummfilm und auch nicht wahnsinnig ausgereift, aber vielleicht ist es ja trotzdem ganz nett zu sehen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hexe reloaded (16.04.2017), WyochImmer (19.04.2017)

  • »hexe reloaded« ist weiblich

Beiträge: 4 264

Registrierungsdatum: 5. Juli 2013

Alltime-Fav: Alisar, Ivana, Anna W.

Danksagungen: 1950 / 1092

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 16. April 2017, 00:12

Namilia hatte ich auch noch auf dem Schirm, kein Wunder, lach. Aber immer wieder schön zu sehen :)

Konnimausi

Topmodel

  • »Konnimausi« ist weiblich

Beiträge: 41 700

Registrierungsdatum: 19. Mai 2008

Danksagungen: 6812 / 6242

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 16. April 2017, 00:22

Die müssen doch aber backstage schon gesehen haben, daß das Model in dem Kleid keinen vernünftigen Schritt tun kann. :schulterzuck: Na ja, wahrscheinlich war es zu spät, was zu ändern, also haben sie sie nach dem Prinzip Hoffnung rausgeschickt. :whistling:

Konnimausi

Topmodel

  • »Konnimausi« ist weiblich

Beiträge: 41 700

Registrierungsdatum: 19. Mai 2008

Danksagungen: 6812 / 6242

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 20. April 2017, 13:09

So, bin mit den Videos aus London durch, hier einfach mal ein paar Anmerkungen, die mir beim Anschauen in den Sinn kamen:

Dass die Models bei Anya Hindmarch durch so eine Art Wüstenlandschaft marschieren, finde ich eine coole Idee. Allerdings gut, dass sie flache Schuhe tragen. Der „Pfad“ ist zwar vollkommen eben, aber sie mussten ja doch sehr viele Haarnadelkurven und ein Gefälle bzw. eine Steigung bewältigen, das stelle ich mir mit High Heels dann doch eher desaströs vor.

Das Bühnenbild bei House of Holland war auch cool und super auf die Outfits abgestimmt.

Bei Molly Goddard fand ich Bühnenbild und Outfits auch sehr stimmig, und es war eine coole Idee, die Models nacheinander an den Tischen Platz nehmen zu lassen.

Bei Topshop Unique war mir hinterher ganz schwindelig von der Kameraführung. Meine Güte, nur weil die Models im Saal mehrere Gänge ablaufen, ist das doch kein Grund, da wild hin- und herzuschwenken und wahlweise auch mal von oben zu filmen. Bleibt mit der Kamera doch einfach an einer Stelle und lasst einen dort in Ruhe und der Reihe nach die Models betrachten! Ich habe keine Ahnung, ob man jetzt überhaupt alle Outfits gesehen hat und wenn ja, ob in der Reihenfolge, in der sie tatsächlich auf dem Laufsteg präsentiert wurden.

  • »hexe reloaded« ist weiblich

Beiträge: 4 264

Registrierungsdatum: 5. Juli 2013

Alltime-Fav: Alisar, Ivana, Anna W.

Danksagungen: 1950 / 1092

  • Nachricht senden

39

Samstag, 29. April 2017, 15:55

Wenn du jetzt mit Mailand und Paris weiter machst, dann achte doch mal drauf, wo ich Videos von "Fashion Feed" in die Liste aufgenommen habe. Was Bild- und Tonqualität angeht, sind die glaub ich durch die Bank schlecht. Wirklich das, was ich mal vermutet habe: da baut sich jemand einen Kanal, indem er Fashion Videos neu mixt und mit seinem dicken fetten Schriftzug stört. Und die eigene Leistung beruht darauf, das Videos mit ein wenig Schnitt und andrer, meist mieser Tonspur ganz neu einzulesen. Und dabei eben auch das Bild zu ruinieren!

Gestern hab ich mir das Video von Ingie Paris angesehen und meine Geduld war am Ende. Eine couture-nahe edle Kollektion, mit Ruhe vorgetragen im Salon präsentiert, gelegentlich etwas grenzwertig zum Abendglanz-Kitschigen ... aber wenn, dann will ich doch bitte die Stoffe richtig sehen können! Es war alles verschwommen. Also hab ich neu gesucht - und siehe da: Alternative war vorhanden - und der Unterschied RIESIG!

Wenn ihr's zum Test mal vergleichen mögt: hier die Links zur Show bei Fashion Feed und dem FF Channel .

FF Channel hat ja auch ne Menge Show-Videos hochgeladen: hier sind die Playlists von Mailand und Paris . Ich hab noch in ein paar reingeschnuppert und dort war die Qualität immer gut.

Tut mit echt Leid, da so'nem Betrüger aufgesessen zu sein. Ich werde Videos von Fashion Feed künftig nur noch nehmen, wenn ich nichts anderes finde. Und dann als bad quality markieren, wenn's wieder alles verschwommen ist. (Und wenn ich's schaffe, werd ich meine Listen oben bald überarbeiten und bessere Links einsetzen.)


Btw:
Es gibt ja auch anderes, worüber man sich ärgern kann. Zum Beispiel den Trend zum aufgemotzten Video, wo man mit Schnittkunst und sonstwas glänzen will (nach dem Muster "Runwayshows sind ja an sich soooo langweilig" ^^) . Bei Isabel Marant hab ich da gleich zwei Versionen gefunden: einmal einen dreigeteilter Bildschirm, wo die Bilder sich gegenseitig stören, und dann eine Kurz-Version à la "nach spätestens 3 Sekunden kommt ein Schnitt". Aber in dem Fall hat jemand mal richtig gut gearbeitet: Schnitt und Musik unterstützen die Kollektion super, die Models wirken eine nach der andren wunderbar tough und dynamisch. Nix zum näheren Betrachten von Outfits, aber das hat mir Spaß gemacht: die 3,5 Minuten lohnen sich!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hexe reloaded« (29. April 2017, 16:07)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Fashion Weeks, Laufsteg, Models, Walk